Freitag, 19. Mai 2017

Wer hat von meinem Kuchenteller abgebissen? Mit Gewinnspiel für Tassenliebhaber...

Meine Vorliebe für das ausgefallene Geschirr von 58products dürfte mittlerweile ja bekannt sein. Da gab es ja schon einiges zu lesen. Und wie heißt es so schön? Versuchungen sollte man nachgeben, wer weiß, wann sie wiederkommen. Deshalb möchte ich euch an dieser Stelle mein neues Lieblingsgeschirr für die Kaffeetafel zeigen. Aber auch diesmal übernehme ich keine Verantwortung für eventuell spontan ausgelöste Shoppingrunden ;-)







Die Kuchenteller mit Biss sind definitiv ein Blickfang auf dem Frühstückstisch, oder? Diese Variante hat einen Durchmesser von etwa 20cm und bietet genug Platz für ein leckeres Stück Kuchenliebe. Wer auf die stylischen Teller auch beim Mittag nicht verzichten möchte, der greift auf die, nicht weniger niedliche, Speisetellervariante mit 28cm zurück, die es ebenfalls im 2-er Set zu bestellen gibt.
Was ich auch besonders schön finde ist, dass die Teller keinen so abgesetzten Rand haben, wie manch andere. Das sieht meiner Meinung nach einfach optisch schöner aus und es passt mehr drauf ;-).

Wer meinen ersten Post zu 58products gelesen hat, der kann sich vielleicht noch an die große Teekanne erinnern. Das Kännchen "Drollig" ist mit 350ml Fassungsvermögen quasi der kleine Bruder dazu. Der Blick ist einfach nur zum Verlieben, oder? Der kleine Henkel sorgt für einen guten Griff und das Wichtigste- nichts tropft oder kleckert beim Ausgießen. Und sind wir mal ehrlich, wie oft ist uns das mit anderen Kännchen oder Teekannen schon passiert? Da landet dann schnell mal mehr Milch oder Tee auf dem Tisch, als in der Tasse.





Das Kännchen könnt ihr sowohl als klassisches Milchkännchen auf eure Kaffeetafel stellen, als auch für Kakao oder Ähnliches nutzen. Gerade wenn man Besuch hat, finde ich es schön und praktisch, denn wann bleibt es bei dem Schmuddelwetter draußen schon bei nur einer Tasse Kakao? Ja, ich meine Schmuddelwetter. Auch ich habe mir heute Mittag noch einen schönen Sonnenbrand bei 30 Grad Hitze eingefangen und bin gerade eben bei der abendlichen Gassirunde pitschnass geworden- das Wetter macht, was es will. Da hilft manchmal eben nur eine Tasse Kakao, oder zwei :-).
Die passende Tasse gibt es bei 58products auch gleich dazu. Ganz neu sind jetzt die 200ml Kaffeetassen mit Henkel, die gleich inklusive Untertasse bei euch einziehen. Auf den Bildern seht ihr das Model "Lecker", welches eines von derzeit sechs verschiedenen Varianten ist und sich zu meiner Morgenmuffeltasse "Verpennt" ins Regal gesellt hat. Nicht, dass ich ein Morgenmuffel bin, wenn ich einmal wach bin, bin ich wach und das muss man sich nervlich so früh am Tag erstmal leisten können ;-)

Alle Lieblingsstücke sind, wie gewohnt, aus Hartporzellan, mikrowellengeeignet und spülmaschinenfest. Ihr habt also ganz lange Freude an eurem Geschirr. Und glaubt mir, wenn ihr einmal damit angefangen habt, haut ihr ganz schnell nach und nach all euer langweiliges Geschirr zum Fenster raus und erfreut euch lieber vom Frühstück bis zum Abendbrot an euren hübschen Tassen- Produkten made in germany.

Das Beste kommt ja bekanntlich oft zum Schluss und daher möchte ich euch, wie zu Beginn versprochen, noch ein Gewinnspiel mit auf den Weg geben.



Dieses startet jetzt und endet am 03.06.2017 um 23: 59 Uhr. Zu gewinnen gibt es eine Espressorunde von 58products, bestehend aus den vier (!) verschiedenen Tassen mit Unterteller "Och bitte", "Küssend", "Grinsend" und "Glücklich".
Was ihr dafür tun müsst? Schreibt mir einfach eine E Mail an homeoftaste@gmx.de und verratet mir, was euer Lieblingsstück von 58products ist und warum. Wenn euch meine Seite bei Facebook gefällt, dann lasst es mich doch durch ein Däumchen wissen (keine Bedingung, aber trotzdem lieb;-)). Der Gewinner erhält nach Ablauf des Gewinnspiels dann eine Mail von mir und bekommt den Gewinn direkt nach Hause geschickt. Ihr habt noch kein Lieblingsstück Zuhause (Asche über euer Haupt) oder wollt nicht lange warten und direkt losshoppen? Dann nichts wie hin, und HIER IM ONLINESHOP die Karte glühen lassen.

Ich halte euch die Daumen und schlürfe jetzt erstmal noch einen leckeren Milchkaffee :-)

Donnerstag, 18. Mai 2017

Da wird doch die Katz´ in der Tinte verrückt...

Einige von euch haben vielleicht schon auf Instagram meine Lieblinge aus dem Grätz Verlag gesehen. Dort habe ich nämlich vor ein paar Tagen schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf den heutigen Post gegeben, weil ich die niedlichen Sachen nach dem Auspacken unbedingt mit euch teilen musste.
Ich bin schwer verliebt! Und zwar in die goldigen Produkte von Katz& Tinte. Bei den vielen tollen Motiven fiel die Auswahl sichtlich schwer, und das, wo ich mich doch eh schon immer so schwer entscheiden kann. Sternzeichen Zwilling eben ;-).






Tassen kann man doch immer gebrauchen. Und mit ein paar Kleinigkeiten gefüllt geben sie ein hübsches kleines Mitbringsel ab. Der Spruch "Ich funktioniere mit Kaffee, Sarkasmus und Donuts" könnte doch wahrer nicht sein und überhaupt fällt mir gerade nur eine Person ein, die keine Donuts mag. Trotzdem ist der kleine Schmollmops mit dem Donut auf der Tasse doch zum Knutschen, oder? Apropos knutschen, auch der kleine Mann mit seinem "Will kiss for coffee" Schild konnte direkt bei mir landen. Die beiden Tassen sind nur eine Auswahl von vielen zauberschönen Motiven und werden sicherlich nicht die letzten sein, die bei mir einziehen durften. Zur Spülmaschinentauglichkeit habe ich leider nichts gefunden, daher gehe ich auf Nummer sicher und unterziehe sie lieber einer Handwäsche.








Vielleicht ist der ein oder andere von euch ja, wie ich auch, bei Postcrossing aktiv. Das Prinzip ist simpel: du sendest einfach eine Postkarte an eine dir zugeteilte Adresse und bekommst, sobald derjenige sie registriert hat, eine Postkarte von einem anderen Fremden zugeschickt. Daraus können sich richtig tolle Bekanntschaften entwickeln und ich durfte dank Postcrossing schon viele wunderbare Menschen aus aller Welt kennen lernen und freue mich jedes mal, wenn ich an den Briefkasten gehe. Probiert´s einfach aus und holt euch die ganze Welt in die heimischen vier Wände. Als Postcrosser braucht ihr natürlich vor allem eines ständig- Postkarten.
Auch hier gibt es jede Menge süßer Motive von Katz& Tinte. Da fällt es schwer, die auszuwählen, die auf Reisen gehen dürfen, denn am liebsten würde man sie alle selbst behalten. Einige Motive werde ich mir die Tage noch für mein Gäste- Bad bestellen, die ich dann einrahme und an die Wand hänge, denn die Karten geben auch richtig coole Wandbildchen ab.





Wer mich kennt weiß, dass ich eine kleine Schwäche habe. Gut, ich hab viele Schwächen- für Kleider, gutes Essen, meinen Herzenshund. Aber eine kommt noch dazu- die für hübsche Einkaufsbeutel. Denn mal ehrlich, spätestens jetzt, wo man in den meisten Geschäften sowieso etwas für Plastiktüten zahlen muss (und das finde ich auch vollkommen in Ordnung so. Man braucht nur mal einen Blick auf unsere Meere werfen und das geht uns alle etwas an), kann sich doch jeder einfach einen kleinen hübschen Beutel in die Tasche stecken, den er dann für den Fall der Fälle dabei hat.
Auch bei dem Model von Katz& Tinte aus dem Grätz Verlag wird meine Liebe zu Donuts wieder thematisiert ;-)
Natürlich gibt´s wieder verschiedene Modelle, schaut doch einfach mal HIER im Shop vorbei.





Einkaufszettel schreiben kann eine ziemlich langweilige Angelegenheit sein, wenn man nur auf schnödem weißen Untergrund seine Wünsche zu Papier bringt. Damit euch schon der Gedanke an einen Besorgungszettel ein Lächeln ins Gesicht zaubert (na gut, das ist jetzt vielleicht ein klein wenig übertrieben ;-)), empfehle ich euch den magnetischen Notizblock von Katz& Tinte. Der bekommt einfach seinen festen Platz am Kühlschrank und wird benutzt, wenn euch gerade etwas einfällt. Ihr wollt doch nicht, dass euch dasselbe passiert, wie dem kleinen Hamster? Ich sag nur " Die Foggolade if alle!".





Dass ich mich durchaus als kreativ bezeichnen würde, haben wir ja in vergangenen Posts schon geklärt. Und kreative Menschen haben ein großes Problem- sie haben verdammt viele Ideen. Das soll aus mir kein Genie machen, um Gottes Willen. Denn es kann auch möglich sein, dass unter 100 Ideen lediglich eine gute ist ;-) Ihr wisst also was ich meine. Und außerdem ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass dir die besten Ideen immer dann in den Sinn kommen, wenn du gerade nichts zum Schreiben parat hast. Entweder weil du unterwegs bist, oder gerade im Bett liegst und deinem Kopf versuchst zu erklären, dass eigentlich längst Schlafenszeit ist. Perfekt für jede noch so kleine Tasche oder kleines Nachtschränkchen sind die handlichen Notizhefte, die es natürlich ebenfalls mit unfassbar süßen Katz& Tinte Motiven gibt.
Davon liegt jetzt eins auf meinem Nachtschrank und das andere hab ich immer in der Tasche, somit liegen wenigstens nicht überall bei mir Zuhause Ideen rum ;-)

So, jetzt ist es aber höchste Zeit, dass ich mal meine Bestellung für den Vatertag aufgebe. Der ist schließlich auch schon nächste Woche und ich will ja, dass die Katz& Tinte Tasse pünktlich bei mir ankommt.
Schaut doch auch mal im Shop vorbei und stöbert ein wenig nach euren neuen Lieblingsstücken. Ich bin mir sicher, dass euch die niedlichen Kleinen genauso begeistern werden, wie mich.


Sonntag, 14. Mai 2017

Keep calm and take a shower

Wer von uns hat schon die Zeit jede Woche ins Spa zu gehen? Also ich nicht. Aber bei all dem Alltags- und Jobstress und dem immer- und- überall- erreichbar- sein sollte man sich regelmäßig kleine Auszeiten gönnen.
Einmal in der Woche, meistens Sonntags gibt es bei mir einen Home- Spa- Tag- entspannendes Bad, Peeling, Haarkur, Gesichtsmaske und so weiter. Dank meinem neuen DUSCHSYSTEM VON CALMWATERS kann ich es mir dabei richtig gut gehen lassen.







Gut und übersichtlich verpackt kam alles nach kurzer Versandzeit bei mir an. Ich finde solche kleinen Aufmerksamkeiten, wie die Faltanleitung für ein Papierboot immer schön. Oder auch den Flyer mit Happy? beziehungsweise Unhappy? auf der Rückseite. Auf der Happy- Seite findet ihr das kleine Papierboot wieder, das bei Sonnenschein übers Meer schippert. Auf der Rückseite dann ein Schiffbruch leidendes Böötchen bei Unwetter, welches aber vom Kundenservice einen Rettungsring zugeworfen bekommt. Da hab ich schon beim Auspacken ein Lächeln im Gesicht, weil ich einfach merke, dass sich jemand Gedanken gemacht hat.
Ich jedenfalls war mit meiner Bestellung komplett happy. Dank Papa und der beiliegenden Anleitung war die Montage ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt. Auch die Verarbeitung und Qualität war super und für den Preisrahmen überdurchschnittlich gut.




Ihr könnt sowohl die Höhe als auch den Neigungswinkel flexibel einstellen und wenn ihr Regenwaldfeeling wollt, dann schaltet einfach von der Handbrause auf die 20cm große Kopfbrause mit 65 Düsen um. Ich könnte Stunden unter der Brause stehen- herrlich!
Die mitgelieferten Schläuche sind 80 und 150cm lang. Bei mir hat der kurze nicht ganz gereicht, daher habe ich einfach den Schlauch gegen einen längeren getauscht. Einfach vorher mal kurz ausmessen, damit ihr auch direkt nach der Montage unter die Dusche springen könnt. Das Duschbrausen- Set ist mit einer Chromlasur beschichtet. Das sorgt für Langlebigkeit und einfache Reinigung mit einem feuchten Schwammtuch und mildem Reiniger.

HIER im Onlineshop findet ihr sicher genau das Richtige für euer Badezimmer. Stöbert euch durch die Kategorien Badewanne& Whirlpool, Waschbecken& Waschtisch, WC& WC- Sitz, Dusche& Brause, Wasserhahn, Armatur& Spüle und Zubehör& Installation. Wasser marsch!

Dienstag, 18. April 2017

Heute ist Suppen- Wetter

Eigentlich hatte ich vor diese Woche endlich mal wieder in ein Kleid zu schlüpfen. Allerdings ist der Wetterfee wohl eher nach Schneemann bauen statt Eisbecher in der Sonne genießen und so schreibe ich diese Zeilen während ich eingewickelt in eine Decke auf meinem Sofa sitze. Neben mir ein großer Becher Milchkaffee, der zu schwach ist, um die Laune zu heben und nebenan ein leckerer Gemüseeintopf, der vor sich hinköchelt. Tja, das ist dann wohl mein Schicksal- Eintopf statt Eisbecher. Aber bei dem miesen Wetter bleibt mir wohl nichts anderes übrig.
Inspiration für mein Mittag bekam ich aus dem Buch "All you need is Soup" von Susanne Seethaler.





Schauen wir kurz auf den Klappentext:

"
Für die bekannte Zen- Köchin Susanne Seethaler gibt es kein Leid an Körper und Seele, das nicht mit einer Suppe gelindert werden könnte. Suppen haben nicht nur Heilwirkung bei vielen Beschwerden, sondern sind u. a. auch Energiespender für den Alltag, helfen beim Einschlafen, entschlacken den Körper, verführen die Gäste und machen gute Laune.
50 Suppenrezepte- garantiert mit kurzen Geschichten aus der Welt des Suppenzaubers, mit Infokästen über spezielle Wirkungen der Zutaten und raffinierten Kochtipps.
                                                                                                                                                               "






Genauso wie es für jede Lebenslage den passenden Tee gibt, so gibt es auch diverse Suppen und unzählige Rezepte. Susanne Seethaler hat ihre Rezepte wie folgt eingeteilt:

- Suppen- Basics- Brühen und Co.
- Powersuppen- Energiespender für den Alltag
- Heilsuppen
- Wellnesssuppen
- Suppen für Herz und Seele und einfach zum Freuen
- Suppenzauber- Highlights für Gäste, Party und Picknick
- Jahreszeitensuppen
- Fern- und Heimwehsuppen

Versucht euch also an einem vegetarischen Wohlfühlcurry, der perfekten Anti- Stress- Suppe, einem Poweryoga- Gemüsetopf, Geröstete- Süßkartoffel- Suppe mit Ziegenkäse- Walnuss- Topping oder Großmutters leckerer Schnittlauch- Pfannkuchen- Suppe.
Zugegeben sind die Zutatenliste mancher Suppe etwas umfangreich, aber der Aufwand lohnt sich auf jeden Fall. Gutes Essen bringt die ganze Familie an einen Tisch, das war schon immer so. Und es geht doch nichts über einen Eintopf, der auch die Seele wärmt :-)

Das Buch macht Schluss mit langweiligen 08/15 Suppen. Schon beim Durchblättern bekommt man große Lust sich den Einkaufskorb zu schnappen und eine Runde über den Markt zu spazieren.
Habt ihr schon mal darüber nachgedacht eure klassische Erbsensuppe mit Wiener Würstchen mit gedünsteten Birnen aufzupeppen? Na dann wird es aber Zeit. Bestellt euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 426- 67526- 7 für 19,99€ unter anderem direkt HIER beim Droemer Knaur Verlag.

Kleine Picasso´s aufgepasst

Egal ob auf endlos langen Fahrten im Wohnmobil oder an einem verregneten Tag Zuhause, für Kinder ist es wichtig regelmäßig die Buntstifte rauszuholen und der Kreativität freien Lauf zu lassen. Früher, als ich noch klein war- na gut, das bin ich noch immer, also sagen wir als ich jünger war ;-) hatte ich neben Stickeralben (gibt´s die eigentlich noch) auch viele Malbücher. Die Läden waren voll damit, ganz im Gegenteil zu heute, wo gefühlt jedes zweite Kind mit einem Tablet herumläuft.
Im Droemer Knaur Verlag ist ein hübsches Ausmalbuch für Kinder ab 6 Jahren erschienen.






30 lustige und kreative Bilder warten darauf mit Farbe gefüllt zu werden. Illustriert hat das Buch übrigens Julia Dudenko, die auch am Buch "Vom Monster, das noch keiner sah" mitgewirkt hat, das ich euch schon ans Herz legte. Ich mag die Zeichnungen sehr. Die Kleinen können sich an riesigen Giraffen, ausgefallenen Robotern, fiesen Monstern oder einem gigantischen Geschenke- Berg austoben und wild drauflosmalen.
Also Tablet beiseite und alle bunten Stifte rausgekramt, die ihr finden könnt. Machen wir die Welt ein bisschen bunter!

Bestellt euch das Malbuch "Für kleine Künstler" mit der ISBN 978- 3- 629- 14203- 0 für 7,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Montag, 17. April 2017

Alles andere als von der Stange...

Die Läden sind voll von niedlichen Kinderkleidern, aber es ist kein Hexenwerk sich selbst an die Nähmaschine zu setzen und ein bisschen kreativ zu werden.
Praktischer Helfer ist dabei das Buch "Kinderkleider" aus dem Bassermann Verlag, das euch die Schnittmuster in Originalgröße direkt mitliefert.






Hier der Klappentext:

"
Von einfarbig bis bunt, von kurz bis lang oder von schlicht bis verspielt- in diesem Buch finden Sie alles, was das Kleider- Herz eines Mädchens begehrt. Präzise Schritt- für- Schritt- Anleitungen ermöglichen ein einfaches Nacharbeiten und bieten viele Anregungen für individuelle Variationen. Ist der Kleiderschrank gefüllt, sorgen selbst genähte Accessoires, Spielsachen und kreative Deko- Ideen für Spiel und Spaß.
                                                                                                                                                          "







Die Autoren Kirsi Etula und Sunna Valkepää- Ikola haben das Buch in folgende Kategorien eingeteilt:

- Spielhaus
- Frisurenzauber
- Strandfreuden
- Puppenspiel
- Am Kiosk
- Waschtag
- Auf ins Theater
- Reitturnier
- Pyjamaparty im Nachthemd

Es wird also höchste Zeit, angesammelte Stoffvorräte abzubauen. Zaubert daraus Tapetenschmetterlinge, Haarklammerkissen, Twisterdecken oder Kuschelhäschen für eure Puppen. Oder wie wäre es mit einem selbstgenähten Wimpelband für die Limokiste, einem Schürzenkleid oder einer neuen Stockpuppe. Mädchenherzen schlagen beim selbstgemachten Steckenpferd höher und der alte Pyjama muss einem neuen, hübschen Nachthemd weichen.
Auch in diesem Buch sind die Schnittmuster bereits in Originalgröße enthalten. Das spart euch den Weg zum Copyshop und ihr könnt direkt loslegen. Das Wetter ist ohnehin nicht das beste, also perfekt, um sich mal wieder an die Nähmaschine zu setzen.

Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 572- 08203- 2 für 16,99€ unter anderem HIER auf der Website vom Bassermann Verlag.

Darf es ein bisschen Meer sein?

Wenn es nach mir ginge, dann wäre ich gern jeden Tag am Meer und sollte ich irgendwann mal das Glück haben einen Beruf zu finden, mit dem ich das vereinen kann, dann wäre ich wohl wunschlos glücklich.
Bis dahin kann man sich nur im Urlaub dahin flüchten, aber das Thema zweite Heimat hatte ich ja in einem früheren Post bereits aufgegriffen. Wenn man also nicht dort wohnt oder das Vergnügen hat gerade am Meer zu sitzen, dann helfen bei Meerweh für´s erste auch Bücher, um sich zumindest gedanklich schon mal darauf einzustimmen. "Manchmal will man eben Meer" von Sandra Girod ist eines davon.






Das sagt der Klappentext (hierbei handelt es sich um den Klappentext vom Leseexemplar für Journalisten, der finale Text kann daher abweichen):

"
Die Journalistin Yola Wolkenstein könnte dringend eine Auszeit gebrauchen: ihre Ehe steht wegen der Affäre ihres Mannes kurz vor dem Aus und den Spaß am Job in der Redaktion einer Frauenzeitschrift verdirbt ihr die Chefin zunehmend. Ausgerechnet auf einer Mutter- Kind- Kur soll Yola nun ihre Erholung bekommen.
Doch sie ist ganz und gar nicht begeistert von der Vorstellung, mit 75 anderen Frauen und deren Kindern in einer ungemütlichen Klinik eingesperrt zu sein. Da die ärztliche Anweisung aber lautet, Yolas vierjährige Tochter brauche dringend frische Nordseeluft, reisen die beiden wohl oder übel von der Heimatstadt Hamburg in den Kurort Cuxhaven. In der Klinik Seeburg angekommen, lernt Yola die unterschiedlichsten Frauen kennen, die alle ihr Päckchen zu tragen haben: Diana, die an starkem Übergewicht leidet und deren Mann sie als seinen persönlichen Fußabstreifer benutzt. Die Deutsch- Türkin Güler, die an Depressionen leidet. Und die vom Pech verfolgte Helene, die unglücklich in ihren Chef verliebt ist.
Nach einiger Zeit wachsen die Frauen immer mehr zusammen und der "Piratenbus", ein Verkaufswagen am Strand, wird zum regelmäßigen Treffpunkt der Vier, um sich auszutauschen. Sie helfen sich gegenseitig, ihre Probleme im Alltag zu bewältigen und schließlich werden aus Bekannten echte Freundinnen und aus der gefürchteten Kur ein aufregender Urlaub. Yola fühlt sich immer wohler und sie fängt an, das Leben wieder in vollen Zügen zu genießen. Denn nicht nur die Frauen tun ihr gut, auch der charmante Wattwagenfahrer Morton lässt ihr Herz höher schlagen. Doch Zuhause in Hamburg wartet ihr untreuer Ehemann, mit dem sie sich früher oder später auseinandersetzen muss. Aber lohnt es sich überhaupt noch, für ihre Ehe zu kämpfen? Schließlich steht ein Rockkonzert in Cuxhaven an und die Frauen beschließen, es endlich mal wieder so richtig krachen zu lassen. Der Abend läuft jedoch ziemlich aus dem Ruder, als Helene plötzlich verschwindet....
                                                                                                                                                            "
Tja, was soll ich sagen, ohne noch mehr zu verraten? Die Story an sich ist lustig, erfrischend und ich habe an vielen Stellen lachen müssen. Vor allem über die Zwillinge Kreisch und Tobsucht. Es ist erstaunlich, was man auf einer Mutter- Kind- Kur alles kurioses erleben kann und wie unterschiedlich doch die Mütter und ihre Erziehungsstile sind.
Das Einzige, das ich persönlich etwas schade finde ist, dass die Geschichte von Yola und ihrem Ehemann überhaupt nicht thematisiert wird. Er ist zu Beginn kurz Thema und zwischendurch flammt mal ganz kurz die Hoffnung auf, dass er sie und seine Tochter Wölkchen in Cuxhaven besucht und etwas mehr Schwung in die Geschichte kommt, aber die erfüllt sich leider nicht. Auch am Ende des Buches ist man nicht wirklich schlauer, wie es um die Ehe der beiden steht. Da hätte man noch ein wenig in die Tiefe gehen können, aber wer weiß, vielleicht plant Sandra Girod ja eine Fortsetzung :-)

Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 7645- 0557- 8 für 14,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite von blanvalet.

Lauf Baby, lauf!

Kennt ihr den Spruch "Egal wie langsam du läufst, du schlägst alle, die zuhause geblieben sind"? Ja, so sieht es wohl aus. Wenn mir einer vor 2 Jahren gesagt hätte, dass ich mal regelmäßig laufen gehe und es mir sogar Spaß machen wird, dann hätte ich wohl ungläubig abgewunken. Probiert es einfach mal aus, vielleicht ist es ja auch euer Ventil, um den Alltag einfach mal hinter euch zu lassen. Beim Laufen bekomme ich den Kopf frei und ja, auch wenn man danach vielleicht nicht so aussieht, man fühlt sich fabelhaft.
Ein perfekter Begleiter ist das Runner´s World Laufbuch für Einsteiger, welches im südwest Verlag erschienen ist.






Das sagt der Klappentext:

"
Laufen Sie sich schlank, fit und glücklich!

Gewicht verlieren, Stress abbauen und sich im eigenen Körper rundum gut fühlen: Laufen ist der einfachste und effektivste Weg, um diese Ziele zu erreichen. Aber wie startet man als Laufanfänger richtig durch- und wie bleibt man dauerhaft dabei und wird zum regelmäßigen Läufer?
Das Runner´s World Laufbuch für Einsteiger widmet sich all den Themen, die Laufeinsteiger und - Wiedereinsteiger interessieren: nötige Ausrüstung und die ersten Laufschritte, Inspiration, um motiviert zu bleiben, Tipps zur gesunden Ernährung und zur Verletzungsprophylaxe, realistische Trainingspläne, um Schritt für Schritt voranzukommen, und natürlich viele Erfahrungsberichte anderer Einsteiger. Laufen macht Spaß und belohnt. Also: Start to run!
                                                                                                                                                               "








Hier sind die Kapitel:

- Die Basics
- In 5 einfachen Schritten zum Läufer
- Motivation: Loslegen und dranbleiben
- Ernährung für Läufer
- Schlank werden und bleiben
- Sicher und verletzungsfrei
- Erste Hilfe bei Verletzungen

Ein perfektes Buch zum Reinschmöckern, wenn man mit dem Gedanken spielt mit dem Laufen zu beginnen. Informationsreiche Texte, anschauliche Fotos und Grafiken versorgen euch mit vielen nützlichen Tipps und Tricks, was das Laufen und die passende Ernährung angeht.
Untermalt wird das Ganze mit Erfolgsgeschichten, Einkaufstipps und Antworten auf so ziemlich alle Fragen, die einen als Laufanfänger beschäftigen. Wann ist der richtige Zeitpunkt? Laufe ich lieber früh, mittags oder abends? Was kann ich essen? Ist es schädlich mit leerem Magen loszulaufen? Wann ist es zu warm oder auch zu kalt um draußen laufen zu gehen und welches Equipment brauche ich wirklich?

All das und vieles mehr findet ihr auf über 200 Seiten, die ihr euch mit der ISBN 978- 3- 517- 09527- 1 für 19,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Über den Tellerrand geschaut

Wenn man sich Gedanken darüber macht, was man kochen möchte, dann landet man oft bei der italienischen, asiatischen oder auch amerikanischen Küche. Aber habt ihr schon mal über die jüdische Küche nachgedacht?
Bevor mir das Buch "Die Jüdische Küche" von Annabelle Schachmes in die Hände gefallen war, ging es mir ehrlich gesagt genauso. Aber beim Durchblättern packte mich schnell die Lust aufs Kochen.





Das sagt der Klappentext:

"
Der Duft von hier und anderswo

Gehen Sie auf eine einzigartige kulinarische und kulturelle Reise, bei der Sie das jüdische Volk und seine Küche kennenlernen! Von New York nach Tel Aviv über Tunis und Krakau- Annabelle Schachmes hat mehr als 160 traditionelle und neu interpretierte Rezepte gesammelt. Ob Würzmittel, Vorspeisen, Hauptgerichte, Beilagen oder Brot und Desserts: Die Gerichte aus aller Herren Länder bieten unwiderstehliche Ideen für den Alltag oder besondere Festtage. Tauchen Sie ein in die geschmackliche Vielfalt der jüdischen Küche, die von weltweiten Einflüssen, Traditionen und gelebter Veränderung geprägt ist und dabei doch ihre Seele bawahrt hat: einen Duft von hier und anderswo.
                                                                                                                                                          "






Das Buch ist in folgende Kapitel eingeteilt:

- Gewürze, Eingelegtes & Würzmittel
- Vorspeisen
- Hauptgerichte
- Beilagen
- Suppen
- Street Food & New Yorker Delis
- Brot & Backwaren
- Desserts
- Jüdische Feiertage

Das Buch ist viel mehr als nur eine Ansammlung von Rezepten. Es liefert Unmengen an Hintergrundwissen über die jüdische Küche und Kultur. Untermalt mit viel Fotomaterial warten allerhand Rezepte auf euch. Wie wäre es beispielsweise mit einer selbstgemachten Baharat- Gewürzmischung, die sich, hübsch verpackt übrigens auch perfekt als kleines Mitbringsel eignet. Oder traditionelles Schakschuka- in der Pfanne zubereitet ein Gedicht. Auch gefüllte Auberginen und ein frisches Pastrami dürfen bei keinem jüdischen Familienessen fehlen.
Und das Rezept für frisch gebackene Bagels müsst ihr unbedingt probieren. Es geht nichts über ein Sonntagsfrühstück mit dem noch warmen Gebäck.
Auch an die Süßen unter euch hat Annabelle Schachmes gedacht. Honigzigarren, Mandelsirup, Pessach- Makronen, gefüllte Chanukka- Krapfen und vieles mehr warten darauf zubereitet zu werden.

Das Buch ist wirklich ein ganz besonderes Werk im Regal und ein hervorragendes Geschenk für alle Hobbyköche, die mal etwas neues probieren und über den Tellerrand hinaus schauen wollen.

Bestellen könnt ihr es mit der ISBN 978- 3- 517- 09521- 9 für 29,99€ unter anderem HIER auf der Website vom südwest Verlag.

Take it slow...

Habt ihr einen Crockpot? Also ich möchte meinen nicht mehr missen. Der Langsamgarer aus den USA zählt dort zur traditionellen Küche und jede gute Hausfrau in den Staaten oder auch bei unseren englischen Nachbarn auf der Insel hat mindestens einen in der Küche stehen.
Den Crockpot gibt es in zig Varianten und Größen und ich glaube, es gibt wirklich wenig, was man darin nicht machen kann. Meine BBQ- Rippchen mache ich ausschließlich im Crockpot und auch meine Mama ist überzeugt und hat damals für uns direkt zwei aus England geordert. Mittlerweile gibt es auch ein paar Kochbücher, die sich mit dem Küchengerät und deren Rezepte beschäftigen. Eins davon ist "Kochen mit dem Slow Cooker- Leckere Gerichte aus aller Welt" das Daniel Wiechmann im riva Verlag herausgebracht hat.



Schauen wir kurz auf den Klappentext:

"
Wer länger kocht, hat mehr vom Essen! Nämlich intensiveren und natürlichen Geschmack. Durch die langen Kochzeiten von mehreren Stunden bei Temperaturen knapp unter 100 Grad werden Braten wunderbar saftig, Currys sorgen für Geschmacksexplosionen auf der Zunge und Suppen oder Eintöpfe gelingen wie bei Oma.

In diesem Kochbuch reisen Sie mit dem Slow Cooker um die Welt und entdecken Gerichte wie portugiesisches Rosmarinhähnchen, kubanisches Ropa Vieja, französisches Boeuf Bourguignon oder natürlich Pulled Pork aus den USA.
Neben den internationalen Rezepten vermittelt dieses Buch Basiswissen rund ums Slow Cooking und stellt die wichtigsten Gerätetypen vor.
                                                                                                                                                         "



Wirklich schade, dass das Buch nur knapp über 60 Seiten hat. Ich finde die vorgestellten Rezepte wirklich super zum Ausprobieren. Das Schöne am Crockpot ist ja, dass ihr früh einfach alle geschnippelten Zutaten zusammen in den Slow Cooker schmeißt und während ihr euren Frühjahrsputz erledigt oder Spazieren geht, bereitet sich euer Essen quasi von selbst zu. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Erbsensuppe? Gerade an kalten Tagen wie heute, wo es draußen richtig ungemütlich war, ist so ein leckerer Eintopf doch genau das Richtige, um sich aufzuwärmen.

Zutaten für 4 große (!) Portionen:

- 3 Karotten
- 2 Stangen Staudensellerie
- 1 Zwiebel
- 4 Knoblauchzehen
- 100g Datteltomaten
- 1 Stängel frische Petersilie
- 500g Erbsen grün oder gelb (getrocknet)
- 1,5 Liter Gemüsebrühe
- 1 Lorbeerblatt
- 1 TL getrockneter Oregano
- Salz
- Pfeffer

Die Zubereitung ist kinderleicht. Einfch das Gemüse gegebenenfalls schälen, waschen, putzen und fein hacken. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein zerkleinern.
Erbsen kurz abspülen und gemeinsam mit den anderen Zutaten in den Slow Cooker geben, Deckel auflegen und 8 Stunden auf eurem LOW Programm garen lassen. Vor dem Servieren alles noch einmal gut durchrühren und mit Gewürzen abschmecken.
Dazu passt ein selbstgebackenes Brot übrigens hervorragend. Zeit genug habt ihr ja dafür :-)


Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 86883- 969- 2 für 7,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Wenn zwei sich treffen... Ohrwurm gratis on top

Was kommt dabei raus, wenn sich zwei talentierte Foodblogger treffen? Genau, das Buch "Backchallenge" von und mit Mara Hörner und Markus Hummel.
Letzterer ist vielen von euch vielleicht besser bekannt als der Backbube. Seit mehr als vier Jahren begeistert er mit seinen Rezeptkreationen die Leser seines Blogs. Sein Ziel? Auch die Männer an den Backofen zu holen. Na wenn ich das noch erleben darf, freue ich mich umso mehr ;-) Zweite im Bunde ist keine geringere als Mara von "Life is full of Goodies". Ich liebe ihren Blog und vor allem ihre Fotos! Ihr müsst ihr euch unbedingt mal ihren Blog anschauen, aber vorsicht- akute Suchtgefahr.
Die beiden haben sich in dem gleichnamigen Buch aus dem EMF Verlag also einer Backchallenge gestellt.
Eine Zutat, zwei Kreationen und 52 Rezepte von A- Z.



Das sagt der Klappentext:

"
Eine Zutat- Zwei Kreationen

Backen mit Ananas, Bier, Ingwer oder Süßkartoffeln? 26 spannende Hauptzutaten von A bis Z - Warenkunde inklusive.

52 leckere Rezeptvariationen laden zum Nachbacken und Experimentieren ein.

Der Backbube (www.backbube.com) und Mara Hörner (www.lifeisfullofgoodies.com): Zwei starke Bloggerpersönlichkeiten backen sich durch das Alphabet.
                                                                                                                                                           "




Zuerst ist mir die tolle Gestaltung des Buchs aufgefallen- bunt, frisch und voller Fotos, bei den einem das Wasser gerade so im Mund zusammenläuft. Ein übersichtliches Inhaltsverzeichnis, in dem ihr auf den ersten Blick seht, was der Bäcker aus der jeweiligen Zutat gezaubert hat. Hier eine kleine Auswahl:

- Apfelküchlein im Bierteig (natürlich vom Backbuben;-))
- Cheesecake mit Salzkaramell
- Limetten- Pie mit Sahnetupfen
- Quinoa- Bananen- Brot
- Mango- Hefeknoten mit Guss
- Weintrauben- Nuss- Kuchen
- French- Toast mit Zimtkruste
- Yuzu- Wasabi- Kuchen
- Zucchini- Blaubeer- Gugelhupf

Ich könnte jedes Rezept davon nachbacken, es klingt einfach zu lecker und sieht zu verführerisch aus. Entschieden hab ich mich für das Quinoa- Bananen- Brot. Und da ist er auch schon. Komplett gratis und garantiert für ein paar Stunden präsent- der Ohrwurm. Ihr wisst noch nicht, was ich meine? Früher in der Grundschule haben wir immer das eine Lied gesungen- "Theo mach mir ein Bananenbrot". Ja genau das- "The- lieber Theeeo, Theo mach mir ein Bananenbrot". Na fein, da müsst ihr jetzt durch. Ich gebe euch derweil schon mal die Zutatenliste für das besungene Gebäck.

Für eine Kastenform (ca. 30cm lang):

Für den Teig
- 80g ungekochte Quinoa
- 170g weiche Butter
- 150g Zucker
- 1 Päckchen Backpulver
- Salz
- 1/4 TL Zimt
- 2 Eier (Größe M)
- 350g Weizenmehl, Typ 405
- 150ml Milch
- 2 reife Bananen
- 100g Magerquark

Für die Streusel
- 200g Weizenmehl, Typ 405
- 100g Zucker
- 1/2 TL Zimt
- 150g kalte Butter

Außerdem
- Butter für die Form
- 1 ganze Banane
- Zimt zum Betreuen

Zuerst Quinoa mit Wasser abspülen, in 250ml Wasser aufkochen und etwa 15- 20 Minuten weich köcheln lassen. Anschließend in einem Sieb gut abtropfen.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen und die Kastenform einfetten. Die weiche Butter anschließend mit dem Zucker cremig rühren. Backpulver, Prise Salz und den Zimt vermischen und dazugeben.
Danach die Eier einzeln unterrühren und Mehl und Milch dazugeben. Nun die Bananen zerdrücken und zusammen mit dem Magerquark unter den Teig mischen. Zum Schluss noch die gekochte Quinoa zugeben, untermischen und den Teig in die vorbereitete Form füllen. Die ganze Banane einmal halbieren und oben auf den Teig legen.
Die Zutaten für die Streusel vermischen und den Kuchen damit toppen. Wie man kaum merkt, fehlen die Streusel bei meinem Bananenbrot. Klar könnte ich jetzt sagen, dass ich Streusel nicht so mag und deshalb weggelassen habe, aber die Wahrheit ist, ich hab sie einfach total vergessen. Ich hab sie noch nicht mal zubereitet. Naja war wohl der Ohrwurm schuld ;-).
Anschließend muss das Brot noch 60- 65 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen, bevor ihr es singend genießen könnt.


Ich werde noch einige Rezepte aus diesem fantastischen Buch nachbacken und denke, als nächstes ist der Cheesecake mit Salzkaramell fällig. Das muss ich einfach probieren.
Bestellen könnt ihr euch das Buch mit der ISBN 978- 3- 86355- 548- 1 für 24,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Schnelle Torte gefällig?

Egal ob Cheatday, Belohnungstag oder einfach nur so. Nennt es, wie ihr wollt, aber ein Leben ohne Kuchen ist ziemlich sinnlos und für mich unvorstellbar. Zu lecker ist einfach der verführerische Duft von frisch gebackenen Leckereien im ganzen Haus.
Das findet auch Myriam Zumbühl und hat gemeinsam mit dem AT Verlag aus ihren liebsten Rezepten einfach mal ein Backbuch gemacht- "Myriams Kuchen Tartes & Co..



Schauen wir mal auf den Klappentext:

"
Versüßen Sie sich jede Woche rund ums Jahr: Backen Sie für sich und Ihre Lieben einmal pro Woche etwas Besonderes! Ganz nach dem, was die Jahreszeit an saisonalen Produkten zu bieten hat: ob ein frischer Ricotta- Cheesecake mit pochiertem Rhabarber oder eine bunte Sommerfrucht- Tarte, ob ein festlicher Pastis Gascon oder die ultimativen Cream- Cheese- Brownies.
Auch für pikante Genüsse ist gesorgt: Aus sonnengereiften Tomaten wird im Nu eine aromatische Galette, zum Lunch oder zum Mitnehmen gibt´s kleine Hackfleischküchlein mit raffinierter Wachteleifüllung und zum Aperitif einen rustikalen Biercake.

Ein kulinarischer Kalender mit den schönsten Backrezepten- von imposanten Torten über schnelle Tartes und Kuchen bis zu originellen pikanten Genüssen. Eine moderne Interpretation von heißgeliebten Klassikern, in stimmungsvollen Bildern inszeniert.
                                                                                                                                                       "




Das Buch ist, wie schon geschrieben nach Jahreszeiten sortiert und in vier große Kapitel eingeteilt. Schlemmt euch im Frühjahr beispielsweise durch Gugelhupf mit getrockneten Aprikosen, frischer Lachsquiche, Amsterdamer Apfelkuchen oder saftiger Apfelstrudeltorte. Zu dieser kommen wir übrigens später noch, denn ich hab für euch das Rezept einmal ausprobiert und berichte später über ein paar Tricks, mit denen ihr im Handumdrehen eine leckere Torte für eure Gäste zaubern könnt.

Der Sommer steht ganz im Sinne von vielen frischen Beeren und anderen Früchten. Diese verfeinern dann Schokoladen- Zimt- Kuchen, gesellen sich mit Pistazien zu einer leckeren Steinobst- Tarte oder überraschen als aromatisches Feigenkompott zu Créme- fraíche- Cheesecake.

Steht der Herbst vor der Tür und beginnen draußen die ersten Blätter im Sturm von den Bäumen zu fallen, steht man auch wieder öfter in der Küche. Dann darf man sich auf Pflaumen- Haselnuss- Tarte, Pilzstrudel mit Taleggio und Schokoladen- Frangipane mit Birnen freuen.

Das Ende des Buches macht der Winter. Eine Jahreszeit, die meiner Meinung nach auch kürzer ausfallen dürfte, aber mit den leckeren Rezepten von Myriam kann man sich das ein oder andere Wochenende bis zum langersehnten Frühling versüßen. Zum Beispiel mit Getränktem Zitronencake, Rüblikuchen oder Schokoladen- Ganache- Tarte mit Créme Chantilly.

Jetzt wird es aber höchste Zeit für das Rezept. Hier die Zutaten für eine Springform von 26cm Durchmesser:

- 4 saure Äpfel (ca. 400g)
- 3 Eier
- 400g Vollrahmquark
- 180g Créme Fraíche
- 3 gehäufte EL Puddingpulver (ohne Kochen)
- 125g Zucker
- Mark von 2 Vanilleschoten
- 1 TL Zimt
- 1 Prise Salz
- 1 Handvoll Mandelblättchen
- Puderzucker zum Bestreuen
- ca. 120g fertig gekaufter Filo- oder Strudelteig
- 2 EL Butter und etwas Butter für die Form

Zuerst die Springform ausbutter, mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Jetzt die Äpfel waschen und auf der Gemüsereibe in 3mm große Stäbchen raffeln. Entkernen müsst ihr sie vorher eigentlich nicht unbedingt. Ihr reibt einfach bis ihr am Kerngehäuse angekommen seid.
Mir persönlich war die Konsistenz der Füllung beim fertig gebackenen Kuchen am Ende zu fein und ich werde die Äpfel beim nächsten Mal nicht reiben, sondern in ganz kleine Würfel schneiden.

Als nächstes die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Die restlichen Zutaten der Füllung miteinander vermischen, dann die Äpfel und die Mandelblättchen dazugeben und vorsichtig mischen. Zuletzt den Eischnee vorsichtig unterheben.

Jetzt die Butter schmelzen, ein Teigblatt so in die vorbereitete Form geben, dass es am Rand überlappt, mit Butter bestreichen und die Form auf die gleiche Weise mit den anderen Teigblättern auskleiden.
Die Füllung in die vorbereitete Form geben und die überlappenden Teigenden über die Füllung klappen. Wieder mit geschmolzener Butter bestreichen und im vorgeheizten Ofen auf der zweiten Schiene von unten 50- 60 Minuten backen, bis der Teig schön knusprig und die Füllung fest geworden ist.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und genießen!


Alle Leckermäuler können sich das Buch mit der ISBN 978- 3- 03800- 745- 6 für 26,90€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite bestellen.