Dienstag, 30. Juni 2015

Was koch´ich heute?

Eine Frage, die sich wohl Tag für Tag Millionen Menschen auf der Welt stellen, sowie auch ich. Und irgendwie fällt man doch immerwieder in das alte Muster zurück und es gibt dann halt das, was es eigentlich immer gibt. Kennt ihr das? Ich kann nicht die Einzige sein ;-)

Schmecken soll es, auf jeden Fall und ewig im Supermarkt 234 verschiedene Zutaten zusammensuchen und ein halbes Vermögen ausgeben wollen wir dann auch nicht. Und die Zubereitung wollen wir auch ohne ein abgeschlossenes Masterstudium problemlos schaffen. Passend dazu ist im blv Verlag ein fantastisches Buch von Claudia Conrath erschienen- "Was koch ich heute?"






Das Buch umfasst insgesamt 111 Lieblingsrezepte der Bayern 3- Hörer, aber schauen wir uns zunächst mal den Klappentext an:

"
Jeden Tag die gleiche Frage: Was koch´ich heute? Mit diesem Kochbuch geht´s leicht und schnell, etwas auf den Tisch zu bringen, das allen schmeckt und Abwechslung bietet. Dank den "Frühaufdrehern" von Bayern 3, der Morgensendung des Bayerischen Rundfunks! Hörer schicken ihre Lieblingsrezepte, Moderatorin Claudia Conrath stellt sie wochentags um 8.20 Uhr live im Radio vor. Aus den Beiträgen der "Koch- Community" ist nun diese wunderbare Sammlung entstanden. Viel Spaß beim Nachkochen und guten Appetit!
                                                                                                                                                  "

Das Buch selbst ist in fünf große Kapitel eingeteilt:

- Ruck- Zuck- Rezepte- die Allerschnellsten
- Hits für Kids- das schmeckt immer!
- Schick & easy- Poser- Rezepte für besondere Momente
- Bodenständig schlemmen- deftig- üppig- lecker
- Sweets for my sweet- Süßes für die Seele

Auf über 150 Seiten bietet es genug Rezepte für garantiert jeden Gaumen. So gibt es im ersten Kapitel Schnelle Steaks auf Zucchini, Bandnudeln mit Frischkäsesauce, Ofenpfannkuchen mit Gemüse oder Viertelstunden- Nudelpfanne.
Im zweiten Kapitel warten Schinkennudeln mit Gemüse, Karottenpuffer mit Kräuterquark oder Hackfleisch- Ufos auf hungrige Kindermäuler.
Im dritten Kapitel geht es mit Ossobuco, Bärlauchrisotto oder Lende im Schinkenmantel dann etwas schicker zu.
Alle Freunde von deftiger Hausmannskost kommen dann im vierten Kapitel mit Leckereien, wie Leberkäs- Lasagne, Magronenschmaus aus der Schweiz oder Pilzknödeln voll und ganz auf ihre Kosten.
Auch etwas Süßes darf natürlich nicht fehlen. Dafür gibt es im letzten Kapitel Rezepte, wie Grießknödel mit Äpfeln, Süße Gnocci mit Zimtkirschen oder Finnischer Ofenpfannkuchen.

Aber was wäre eine Kochbuchvorstellung ohne ein Rezept für euch? Eben. Also hab ich die Potugiesische Kartoffel- Chorizo- Suppe für euch ausprobiert.

Ihr benötigt für 4 Personen:

- 300g Chorizo (spanische Paprikawurst)
- 1 große Zwiebel
- 2 Knoblauchzehen
- 2 große Süßkartoffeln
- 500g Kartoffeln
- Paprika edelsüß
- 2-3 EL gekörnte Hühnerbrühe
- Salz
- Pfeffer
- 1 EL Olivenöl zum Braten

Zuerst schneidet ihr die Chorizo in dünne Scheiben und schält und würfelt die Zwiebel und den Knoblauch. Die Süßkartoffeln und die Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte Stücke schneiden.
Dann die Wurstscheiben in einem Topf im heißen Öl anbraten, herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
Die Zwiebel und den Knoblauch im Bratfett andünsten und anschließend die Kartoffelstücke zugeben und mit Paprika bestäuben. 1,5 Liter Wasser zugießen, aufkochen lassen und die gekörnte Brühe zugeben. Jetzt alles 25 Minuten kochen lassen. Zum Schluss die Chorizoscheiben zugeben und kurz erhitzen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.


Bestellen könnt ihr das Buch, erschienen im blv Verlag mit der ISBN 978-3-8354-1413-6 für 19,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Gewinn hoch zwei

Über den Rossmann- Bloggernewsletter hatte ich innerhalb kurzer Zeit gleich zweimal Glück gehabt. Ich habe ein tolles Nagellackset von Sally Hansen und einen Gillette Venus snap Rasierer gewonnen.
Starten wir doch mit dem Nagellack. Es handelt sich um die neue "miracle Gel" Linie, die einen Gelnagel- Look nur durch normales Lackieren verspricht.






Folgende Farbnuancen waren in meinem Päckchen enthalten:

- 110 Birthday Suit
- 360 Tidal Wave
- 470 Red Eye
- 210 Pretty Piggy
- 100 Top Coat

Die Nagellacke kosten im Geschäft so um die 12 Euro pro 14,7 ml Flasche. Da das ja schon ein kleines Sümmchen ist war ich gespannt auf den Unterschied zu günstigen Lacken.
Was mir auf den ersten Blick besonders gut gefällt ist das Design und die Größe der Flaschen. Außerdem ist der Pinsel schön breit, was meiner Meinung nach, auch immer wichtig ist.





Was die Deckung angeht schneidet bei mir die Farbe Tidal Wave, also das Blau, am schlechtesten ab. Ist dabei aber trotzdem noch gut, im Vergleich zu billigerem Lack. Bei allen anderen Farben hat eine einzige Schicht zur Deckung schon vollkommen ausgereicht. Mein klarer Liebling ist dabei die rote Nuance Red Eye. Er deckt am besten und nachdem ihr noch die Top Coat Schicht lackiert habt, kommt er einem Gelnagel wirklich am nähesten.
Ich finde die Trocknungszeit im Vergleich zu anderen Lacken schon länger, aber da muss man eben Geduld haben, sonst hat man sich schnell den schönen Nagel ruiniert. Alles in allem haben mich die Lacke aber doch überzeugt und ich überlege, mir die ein oder andere Nuance noch nachzukaufen.

Der zweite Gewinn war der neue Gillette Venus snap Rasierer, den ihr vielleicht auch schon in der Drogerie eures Vertrauens entdeckt habt. Preislich liegt er bei ca. 9 Euro.





Das erste, was mir positiv auffällt? Man braucht keine Schere, Zange, Messer oder Kreissäge, um die Verpackung aufzubekommen:-) Der Rasierer hat fünf Klingen und ein Feuchtigkeitsband, das durch Wasser aktiviert wird, somit kann man laut Verpackung direkt loslegen. Ich persönlich verwende aber trotzdem immer zusätzlich Rasierschaum oder -gel. Auf der Packung wird damit geworben, dass er durch das kompakte Design bequem in die Handtasche, Sporttasche oder ins Reisegepäck passt, das kann ich voll und ganz bestätigen und auch das mitgelieferte Kunststoffetui ist eine tolle Aufbewahrungsmöglichkeit. Fürs Reisegepäck sicherlich zu empfehlen, aber für die Handtasche? Ich weiß ja nicht so wirklich ob ich bei einem Cafébesuch mit meiner Freundin unbedingt einen Rasierer zur Hand haben muss ;-)
Aber als Reisebegleiter werde ich ihn auf jeden Fall gerne nutzen.

Das war´s auch schon mit den Gewinnen. Immerwieder toll, wenn man doch mal Glück hat :-)

Freitag, 26. Juni 2015

No- Carb- Smoothies

Zu später Stunde gibt es hier noch eine kurze Vorstellung des Buches "no carb smoothies" von Dr. med. Ulrich Strunz, welches im Heyne Verlag erschienen ist. Ich liebe Smoothies und war sehr gespannt, welche neuen Rezepte mich erwarten.



Schauen wir aber erstmal auf den Klappentext:

"
Fruchtig, cremig, voller Vitamine und Mineralien- Smoothies liegen voll im Trend. Und das Beste daran: Man kann damit auf unkomplizierte Weise abnehmen. Smoothies, (fast) ganz ohne Kohlenhydrate, bilden die Basis dieser vom bekannten Mediziner und Bestsellerautor Dr. Ulrich Strunz entwickelten Diät.
Nach einer Woche mit No- Carb- Drinks schaltet der Körper um in die sogenannte Ketose und baut körpereigenes Fett ab. Der Hunger auf Kohlenhydratreiches wie Nudeln, Brot und Süßigkeiten verschwindet. Das Vier- Wochen- Programm sorgt für langfristig optimierte Fettverbrennung!
                                                                                                                                                          "

Das Buch ist nicht nur ein Rezeptbuch, sondern viel mehr ein Ratgeber für all diejenigen, die sich etwas näher mit der Thematik Keto- Diät beschäftigen wollen.
Auf den ersten 60(!) Seiten geht es um allerhand Wissenswertes und es werden Fragen geklärt, wie "Was heißt eigentlich ketogen?", "Brauchen wir Zucker zum Leben?" und "Was heißt eigentlich von der Ameise zum Adler?".

Trotz des eher kleineren Formates, bekommt man hier wirklich eine Fülle an Informationen. Doch auch wenn diese ersten Seiten sehr umfangreich sind, fällt es nicht sehr schwer sie aufmerksam zu lesen, weil sie durch viele Bilder, Überschriften und Tabellen anschaulich ergänzt werden.

Wer auf der Suche nach "einfachen" Smoothierezepten ist, der wird allerdings enttäuscht. Meist ist Eiweißpulver oder verschiedene Nussmuse (schreibt man das so?) enthalten. Ich bin da ja eher der Typ Alles- rein- was- im- Obstkorb- liegt- und- schmecken- lassen und setze eigentlich immer auf die pure Frucht.
Nichtdestotrotz hier eine kleine Auswahl der enthaltenen Rezepte:

- Tofu- Blaubeer- Smoothie
- Zitronen- Ayran
- Fruchtiger Cranberry- Gurken- Smoothie
- Cremiger Mate- Kokos- Eistee
- Fenchel- Erdnuss- Smoothie
- Spitzkohl- Heidelbeer- Drink

Ich denke, ihr seht, was ich gemeint habe ;-)
Ein Rezept hab ich auch auch noch mitgebracht:

Brombeer- Quark- Shake

Ihr benötigt für einen Drink:

- 50g Brombeeren
- 1 TL Zitronensaft
- 2-3 Tropfen flüssiges Stevia
- 1/4 TL abgeriebene Bio- Orangenschale
- 3 EL (30g) Eiweißpulver
- 75g Sahnequark

Die Zubereitung ist sehr einfach. Zuerst die verlesenen Brombeeren, Zitronensaft, Stevia und Orangenschale in einen Mixer geben und 15 Sekunden fein pürieren. Dann das Eiweißpulver, Quark und 150 ml eiskaltes Wasser hinzugeben und alles kurz und kräftig mixen, sodass der Drink schön schaumig wird. Jetzt einfach in ein Glas geben und mit frischen Brombeeren garnieren.



Ihr könnt den Drink selbstverständlich auch abwandeln und statt mit Brombeeren, mit Johannisbeeren, Erdbeeren oder Heidelbeeren zubereiten. Ich habe mich für eine Beerenmischung entschieden (dies zeigt ganz deutlich meine Entscheidungsfreude ;-)  ).

Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978-3-453-60348-6 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Donnerstag, 25. Juni 2015

Popcorn Royal

Ein gemütlicher Filmabend ohne Popcorn? Undenkbar! Aber das Popcorn noch viel mehr kann, als nur ein leckerer Snack zu sein, beweist das Kochbuch Popcorn Royal von Carol Beckerman.



Auf über 130 Seiten zeigt sich das Korn in seinen verschiedensten Facetten. Werfen wir zunächst einmal einen Blick auf den Klappentext:

"
Erst so wenig- dann so viel! Popcorn zu machen ist ein Vergnügen für Jung und Alt und der buttrige Duft weckt die Freude aufs Knabbern.
Und nun wird´s abwechslungsreich! Denn außer süß und salzig kann Popcorn noch viel mehr. 100 bunte Rezepte zeigen neue Wege: Da wird es nussig, schokoladig, vanillig, würzig und scharf pikant. Sie erleben Popcorn als Vorspeise, Salat, Hauptgericht, Dessert und Kuchen- sogar die Popcorntorte ist dabei.
Ab sofort gibt es für jeden das ultimative Lieblingspopcorn. Genießen Sie diesen Knabberspaß.
                                                                                                                                                            "

Diese vier Kategorien gilt es zu entdecken:

- Snacks und Appetithäppchen
- Kugeln und Riegel
- Hauptgerichte und Desserts
- Schokolade und Süßes

Das Buch startet mit einer Einleitung und einer kurzen Geschichte des Popcorns. Anschließend werden verschiedene Pufftechniken gezeigt und ihr bekommt diverse Tipps und Tricks mit auf den Weg.
Dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel und Rezepten, wie Mamas italienisches Popcorn, Karibisches Popcorn, Gewürzpopcorn á la Louisiana oder Karamelliesiertes Popcorn mit Bacon los.
Gefolgt vom nächsten Kapitel und Kreationen, wie Süßpikante Kürbis- Popcorn- Kugeln, Brezel- Erdnuss- Riegel oder Ahornschnitten, widmet sich das dritte Kapitel den Hauptgerichten und Desserts. Zugegeben hielt sich meine Experimentierfreude in Grenzen und ich habe die Rezepte Popcorn- Hackbraten, Garnelen- Popcorn- Pfanne und Karamell- Popcorn- Brownies nicht ausprobiert. Wobei ich mir letzteres noch am ehesten vorstellen könnte. Aber Popcorn im Hackbraten? Da bin ich mir nicht so sicher... was haltet ihr davon?

Im letzten Kapitel Schokolade und Süßes geht es dann wieder normaler zu ;-) Lebkuchenpopcorn, Zuckerstangen- Popcorn, Liebesapfel- Zimt- Popcorn und Popcorn mit Kirschen und weißer Schokolade passt dann doch eher zusammen, wie ich finde.

Die Anleitungen sind alle sehr verständlich und einige Rezepte sind noch mit zusätzlichen Tipps versehen. Auch die großformatigen Bilder lassen einem bei so manchem Rezept das Wasser im Mund zusammenlaufen.

Ein einfaches, unspektakuläres, aber dennoch leckeres Rezept hab ich euch mal mitgebracht:

Kirmespopcorn

Alles, was ihr benötigt sind:

- 100g Popcornmais
- 3 EL Pflanzenöl
- 50g Zucker
- 1 TL Salz nach Belieben

Zuerst die Maiskörner und das Öl in einen großen Topf geben und den Deckel aufsetzen. Auf hoher Stufe unter häufigem Topfrütteln erhitzen. Wenn die ersten Körner platzen, den Topf vom Herd nehmen und rasch den Zucker einstreuen und unterrühren. Den Deckel auf den Topf und wieder auf den Herd setzen. Unter häufigem Topfrütteln garen, bis nur noch alle paar Sekunden 2-3 Körner platzen. Topf vom Herd nehmen und noch 2 Minuten warten. Anschließend in eine große Schüssel füllen und nach Belieben salzen.



Bestellen könnt ihr das Buch, erschienen im Bassermann Verlag mit der ISBN 978-3-572-08125-7 für 12,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Donnerstag, 18. Juni 2015

Emilys Cake Pops im Test

Manchmal, da kann Leckeres so klein sein, zum Beispiel die Cake Pops von Emily aus München. Alles handgefertigte Unikate, liebevoll dekoriert und verpackt.
Ich erhielt vor kurzer Zeit ein Testpaket und hab mich vom Geschmack der kleinen Küchlein mal persönlich überzeugen können.






Sicher verpackt und ohne Schäden kamen die Cakepops bei mir an. Gekühlt wurden sie nicht extra, aber es war im Versandzeitraum auch noch nicht so warm. Ich denke, dass im Sommer auf jeden Fall mit Kühlpads geliefert wird, um die Qualität zu erhalten.
Folgende Sorten habe ich bekommen:

- Himbeere
- 2x Schoko
- Brownie
- Zitrone
- Schoko- Cranberry

Schauen wir uns nun die Inhaltsstoffe am Beispiel Schoko- Cranberry an:

Butter, Zucker, Eier, Mehl, Salz, Stärke, Backpulver, Vanille, Kakaopulver, Cranberrysaft, Apfelsaft, Zitronensaft, Geliermittel Apfelpektin, pflanzliches Fett, Magermilchpulver, Emulgator, Sonnenblumenlecitin, Sorbitantristearat, Farbstoffe: Echtes Karmin, Carotin, Aroma


Ich muss sagen, dass mir persönlich die Sorte Zitrone am Besten geschmeckt hat. Die Glasur an sich ist ja von Natur aus süß und da finde ich, dass das mit dem frischen Zitronengeschmack gut gepasst hat ohne zu süß zu sein. Auch die Sorte Brownie fand ich sehr lecker. Das lag wohl nicht zuletzt an der enthaltenen Zartbitterschokolade. Man schmeckt eben immer schnell raus, ob wirklich echte Schokolade oder nur Kakaopulver verwendet wurde. Wobei es auch wirklich sehr hochwertiges und teures Kakaopulver gibt, was aber in der Industrie wohl eher weniger in Gebrauch ist, als in guten Hobbybäckerbackstuben (was für ein Wort).

Nicht ganz so mein Fall war hingegen die Sorte Schoko. Viele denken man kann bei Schokokuchen ja eigentlich nicht viel falsch machen, aber da liegen sie falsch. Ich würde mir bei dieser Sorte eindeutig einen schokoladigeren Geschmack wünschen. Ein Blick auf die Zutatenliste verrät, dass "nur" Kakaopulver verwendet wurde und keine echte Schokolade, das erklärt dann auch den Geschmack nach "süß" statt Schoki. Also hier würde ich mir in Zukunft wünschen, dass vielleicht das ein oder andere Gramm Schokolade mit in den Teig wandert, gerne auch in Form von Schokosplittern. Ich denke, dann wären sie perfekt.






Begeistert war ich wirklich von der Gestaltung und dem Design. Nicht nur, dass die Kuchenlollies in einer hübschen Klarsichthülle stecken, die mit einer kleinen Schleife versehen ist, sie sind auch mit viel Liebe zum Detail und vor allem sehr sauber dekoriert und verarbeitet.
Preislich gesehen liegen die Cakepops, je nach Aufwand, zwischen 3€ und 3,50€. Finde ich absolut angemessen, schon alleine, weil sie in Handarbeit hergestellt werden und jeder, der schonmal Cakepops gemacht hat weiß, wieviel Arbeit und Geduld das erfordert.

Ich bedanke mich an dieser Stelle bei Emily´s Cake Pops für diesen schmackhaften Test.

Schaut auf jeden Fall mal HIER auf der Website vorbei, dort findet ihr auch gleich den Onlineshop. Für Events, wie Firmenveranstaltungen oder Hochzeiten könnt ihr euch auch S´Wagal mieten. Das ist ein niedlicher kleiner Anhänger bestückt mit ca. 180 Cakepops- guckt es euch doch mal an!
Oder ihr besucht gleich das Ladengeschäft in der Allacher Straße 218 im wunderschönen München- ein guter Grund für einen Ausflug :-)

Post aus der Hansestadt

Wart ihr schonmal in Hamburg? Ich einmal und dabei konnte mich die Stadt nicht so wirklich überzeugen, wenn ich ehrlich bin. Allerdings könnte mein Paket von Speicher& Consorten mich eventuell doch davon überzeugen, mich nocheinmal auf den Weg zu machen;-)
Das Unternehmen mit Sitz in der Speicherstadt hat wirklich tolle und leckere Produkte im Sortiment. Durch den Onlineshop kann man sich quasi ein Stück Hamburg ins heimische Wohnzimmer holen.
Ich habe mich sehr gefreut, als ich einen echten Hamburger Seesack in Empfang nehmen durfte- vielen Dank nochmals an die Firma Speicher& Consorten für diese schöne Aufmerksamkeit!





Nun zum Inhalt:

- Kaffee Hamburger Mischung 250g
- Gewürzsalz Salz & Meer 100g
- Schokolade Kakao & Biss 100g

Also mal ganz abgesehen von der hammermäßig coolen Verpackung, finde ich, der Inhalt kann sich durchaus sehen lassen.
Die Schokolade hat gar nicht erst lange überlebt. Schon allein die Verpackung macht da Lust aufs Naschen und wie das mit so einer angefangenen Tafel Schokolade ist...einmal aufgemacht- ihr wisst schon. Die Kombination aus süßer Vollmilchschokolade und eher herben Kakaosplittern passt hervorragend zusammen und sieht dabei noch schön aus.


Auch wenn es bei mir in der Küche aussieht, wie in einem Kaffeehaus, kann ich von Kaffee und dessen verschiedensten Zubereitungs- und Verfeinerungsartikeln nicht genug bekommen, dafür gibt es auf dem Themengebiet Kaffee einfach viel zu viel zu entdecken- ist wahrscheinlich so ein berufsbedingter Tick von mir;-)
Daher wanderte die Hamburger Mischung auch direkt zu meinem Sortensammelsurium. Probiert hab ich ihn noch nicht, aber er duftet schon mal mega lecker! Verwendet wurden verschiedene Bohnen aus Südamerika, Afrika und Asien, daher hat er auch eher einen kräftigen Charakter und ist ein richtig vollmundiger Muntermacher.
Der einzige minikleine Kritikpunkt- der Kaffee ist schon gemahlen. Nur leider weiß ich nicht wie fein. Ich gehe einfach mal von einer mittleren Mahlung für die Kaffeemaschine aus und würde es daher nicht unbedingt für die Zubereitung mit einer Frenchpress verwenden- sonst muss man soviel Satz schlucken ;-)
Ganze Bohnen fände ich hier besser, dann hat man allerdings ein Problem, wenn der Beschenkte keine Mühle hat- ihr seht, man kann es nicht jedem Recht machen. Eine Angabe über den Mahlgrad fände ich trotzdem super.

Das letzte Produkt ist ein Kräutersalz mit Zwiebeln, Knoblauch, Schwarzem Pfeffer, Basilikum, Rosmarin, Thymian, Schabzigerklee, Majoran, Oregano, Petersilie und Salbei.
Perfekt für mediterran angehauchte Gerichte mit Kartoffeln und Pasta oder einfach zum Würzen von Salaten oder Dips. Wird definitiv diesen Sommer in unserer Küche zum Einsatz kommen.



Eine tolle Kombination, oder? Ich bin mir sicher, dass es euch auch manchmal so geht, dass ihr euch fragt was ihr nun einer Person schenken sollt, die eigentlich schon alles hat- nun nach diesem Test ist die Antwort wohl klar: einen Hamburger Seesack:-)
Schaut doch gerne mal HIER auf der Website von Speicher& Consorten vorbei. Hier findet ihr neben den unterschiedlich gefüllten Seesäcken auch andere Geschenkpakete, Kaffee, Tee, Gewürze oder eine Auswahl an leckeren Schokoladen. Ich glaube, ich mach mir jetzt doch mal eine Tasse Kaffee und ich weiß auch schon genau welche Sorte ;-)

Cuppabox Mai ´15

Es geht Richtung Ende des Monats und die Cuppabox Juni steht schon in den Startlöchern. Da wird es für mich also höchste Zeit, euch die Mai- Box vorzustellen. Marke des Monats ist diesmal das Kräuterhaus Eder aus Planegg.



Folgende drei Sorten waren, wie immer zu je 30g enthalten:

- Lemontee
- Früchtetee Kirsche Pfefferminze
- Bio Grüntee Sencha

Außerdem gab es als Goodies noch zwei Muffins von Hellma in den Sorten Zitrone und Schoko und noch eine Probe von Eders Schoko Chili Kräuter- Gewürztee.
Schaut am besten auch mal im Onlineshop der Firma vorbei- die Auswahl an Tees, Gewürzen und Kräutern ist riesig. Außerdem gibt es auch noch Müsli und Trockenfrüchte, sowie schöne Geschenksets zu kaufen.

Kommen wir nun zu den einzelnen Teesorten und nehmen das Zutatenverzeichnis mal genauer unter die Lupe, denn wichtig ist ja nicht nur wie es schmeckt, sondern auch was drin ist.

Das Zutatenverzeichnis des Bio Grüntee Sencha erübrigt sich ja von selbst. Er duftet sehr sehr gut, ist in Bio- Qualität und glutenfrei.
Der Lemontee hat folgende Inhaltsstoffe: Lemongras, Brombeerblätter, Verbenenblätter, Melisse, Malvenblüten blau und Sonnenblumenblüten.
Die kleine Teeprobe enthält Kakaoschalen, Kakaobohnen, Süßholz, Apfelstücke, Zichorie, Zimtstücke, Kardamom, Rosa Pfeffer, Vanillestücke, Chiliflocken und Nelkenstücke.

Kommen wir als letztes zu meinem Lieblingsprodukt aus der Box, dem Kirsch- Pfefferminztee. Er besteht aus Hagebuttenschalen, Hibiscusblüten, Äpfeln, Sauerkirschen, Wildkirsch- Aroma und Pfefferminze. Bis auf die Tatsache, das Aroma enthalten ist, finde ich diesen Tee wirklich super- wenn ihr den riechen könntet!



Ihr seht, die Box hat mich, wie jeden Monat vollkommen überzeugt. Ich bin immerwieder erstaunt, welch tolle Teeproduzenten wir in Deutschland haben und wie unerschöpflich die Vielfalt an Teesorten ist. Auch die kleinen Goodies der Box fand ich eine niedliche Aufmerksamkeit und ich kann es kaum erwarten, welche Schätze und vor allem Firma es in die nächste Box geschafft haben.

Bestellen könnt ihr euch die Box für kleine 9,99€ genau HIER auf der Website von cuppabox. Ich mach mit bei dem Regenwetter jetzt erstmal eine schöne Tasse Kirsch- Pfefferminztee :-)

Dienstag, 16. Juni 2015

Naturkosmetik von alva

Vor kurzer Zeit erhielt ich einige Proben der Firma alva Naturkosmetik zum Testen. Das Unternehmen verwendet stets hochwertigste Inhaltsstoffe und ist von Ecocert zertifiziert. Alle alva- Produkte, die von Ökotest getestet wurden, erhielten die Bestnote "sehr gut". Außerdem versendet alva klimaneutral, verzichtet komplett auf Tierversuche und wird von PETA empfohlen. Allein das ist ja schon mal ein guter Grund zum Kaufen.






Enthalten war folgendes:

- Duschgel for him
- Feuchtigkeitspflege for him
- 24 Stunden Creme sensitiv
- Hydrogel sensitiv
- Nachtcreme Sanddorn
- Feuchtigkeitscreme Sanddorn
- Hautöl Sanddorn
- Handpflege Creme
- Acorelle Naturparfüm

Zuerst einmal gab es hier bei mir kleine Freundensprünge, weil der Herr des Hauses auch mal wieder in den Genuss kam zu testen. Das Duschgel for him mit extra milden waschaktiven Substanzen und Weizenprotein riecht zwar eher süßlich, aber trotzdem sehr angenehm. Es schäumt sehr gut und die Feuchtigkeitscreme bietet die ideale Ergänzung nach der Dusche. Diese enthält Aktivstoffe aus den Tropen, sowie Jojoba- und Traubenkernöl. Außerdem wirkt die Creme UV- Stress entgegen.

Die 24 Stunden Creme und das Hydrogel sind aus der alva Sensitiv- Linie und besonders für empfindliche Haut geeignet. Das Gel kann enthält glättende Hyaluronsäure und kann sowohl unter der Pflegecreme, als auch tagsüber als Frischekick auf Wangen, Schläfen und Kinn aufgetupft werden. Neben Hyaluronsäure enthält die 24 Stunden Creme noch Argan- und Babacuöl für langanhaltende Feuchtigkeit.

Die Nachtcreme und die Feuchtigkeitscreme sind aus der alva Sanddorn- Linie und gehören beide zum Anti- Aging- System für trockene und normale Haut. Ideal geeignet für die Frau ab 30 ( da hab ich ja noch ein paar Jährchen ;-) ) haben beide Bio- Sanddorn als Inhaltsstoff. Die Nachtcreme enthält zusätzlich noch Vitamin E, welches die Regeneration der Haut fördert.

Die Handpflege Creme mit Ringelblume und Avocado verwöhnt die Haut mit reichhaltiger Pflege. Der leicht zitronige Duft erfrischt und trockene Nagelhaut gehört schon bald der Vergangenheit an.

Meine Oma hatte früher einen Wintergarten mit etlichen Agavenpflanzen und als ich das Sanddorn Hautöl geschnuppert hab, wurde ich sofort wieder daran erinnert. Genauso haben die Pflanzen bei meiner Oma gerochen...aber eigentlich war da keine Spur von Sanddorn, oder aber sie hat ihn vor mir versteckt ;-)  Pflegeöle finde ich grundsätzlich immer gut und sinnvoll um seine Haut zu verwöhnen. Dieses Öl von alva kann man sogar als Massage-, Pre- und After- Sun- Öl, sowie zur Babypflege nutzen.

Zuletzt das Naturparfüm, das leider nicht so meine Nase getroffen hat. Die Duftnuance heißt Divine Orchidée und wird mit Ölen von Orange und Sandelholz ergänzt. Es soll beruhigen und bei der Entspannung helfen.



Insgesamt bin ich mit den Produkten von alva Naturkosmetik doch sehr zufrieden, was nicht zuletzt an der tollen Unternehmensphilosophie liegt, die auf Tierversuche verzichtet. Daumen hoch dafür!
Schaut doch HIER mal selbst auf der Internetseite vorbei und stöbert euch durch die Kategorien- es gibt eine Menge Produkte zu entdecken!

Freitag, 12. Juni 2015

"Und wenn uns das nicht reicht, stehlen wir uns einfach einen weiteren Tag."

Ihr seid noch auf der Suche nach der passenden Lektüre für den Sommer? Dann kann ich euch das neue Buch von Adriana Popescu wärmstens empfehlen. Es trägt den Titel "Ewig und eins" und ist vor Kurzem im Piper Verlag erschienen.





Schauen wir uns mal den Klappentext an:

"
Die erste große Liebe vergisst man nie...
Sie dachten, ihre Freundschaft wäre für immer. Doch dann kam das Leben. Nach sieben Jahren Funkstille sehen sich Ben, Jasper und Ella auf einem Klassentreffen wieder. Als die Feierlichkeiten zu Ende gehen, beschließen die drei, noch weiter zusammen um die Häuser zu ziehen. Wie damals. Nur für eine Nacht. Doch noch immer sind viele Fragen offen, und je später es wird, desto schneller schlägt Ellas Herz- bis ein paar über die Jahre hinweg gerettete Worte es brechen lassen. Vielleicht für immer.
                                                                                                                                                 "

Fangen wir doch heute mal außen an, mit der Umschlaggestaltung. Ich finde, sie ist besonders gut gelungen. Es zeigt drei Menschen, die im Sommer auf einer Wiese stehen und die Hände zum Himmel strecken. Auch das abgerissene Zettelchen mit dem Autorennamen, das mit Klebeband "festgeklebt" ist, finde ich einen sehr schönen Einfall. Auf den ersten Blick sieht man, dass auf dem Cover ein spätsommerlicher Abend abgebildet ist. Es fängt langsam an zu dämmern und die Figuren sind als Schattenumrisse zu sehen.
Sehr passend, denn das komplette Buch spielt in ein und derselben Nacht. Am Anfang hatte ich Zweifel, dass es sich eventuell zu lange hinziehen könnte, wenn man mal bedenkt, dass manch andere Werke sich mit ganzen Jahrzehnten auf der selben Seitenanzahl beschäftigen. Doch meine Sorge blieb unbegründet. Die Hauptfiguren Ben, Jasper und Ella waren mir von Beginn an sympathisch und man ist von der ersten Seite an mitten im Geschehen.

In dem Buch geht es um eine ganz besondere Freundschaft, die wohl jeder von uns in seinem Leben schon erlebt hat oder noch erleben wird, denn ich glaube, so etwas Besonderes erlebt man nur einmal.
Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr wisst, dass es eine Person gibt, die stets für euch da ist. Die euch in euren Ideen und Zukunftsplänen bestärkt und euch in schwierigen Zeiten immer unterstützt, mit der ihr einfach überall Zuhause seid? Dann haltet diese Person ganz sehr fest, denn ist so eine Freundschaft einmal kaputt, wird es wohl mit niemandem anderen so sein.

Genauso geht es auch den Protagonisten dieses Buches. Sie waren während ihrer Schulzeit unzertrennlich. Ella und Ben sind ein Paar und Jasper ist der beste Freund der beiden. Zusammen gegen den Rest der Welt, das hatten sie sich geschworen. Aber wie das nunmal so ist im Leben, passiert doch irgendwie immer alles anders als gedacht. Und so kommt es, dass Ella zugunsten ihrer Tanzkarriere nach New York zieht und auch Jasper und Ben zwar ab und an Kontakt haben, aber beide ihr eigenes und vollkommen unterschiedliches Leben genießen. Der eine beim Fernsehen, der andere als Künstler, der in der ganzen Welt Zuhause scheint.

Am Tag des Klassentreffens trifft das Dreiergespann wieder aufeinander und hat sich eine Menge zu erzählen. Denn die Jahre sind nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen, sie haben viel erlebt.
Und so kommt es, dass eine Nacht das Leben von drei Menschen vollkommen auf den Kopf stellt und am Ende wartet eine Überraschung mit der wohl kein Leser gerechnet hat.

Wenn ihr nun auch wissen wollt, was Jasper, Ben und Ella in der Nacht alles erlebt haben, was ein Zehn- Meter- Turm damit zu tun hat und was es alles mit dem Brief auf sich hat, der Ella seit Jahren nicht mehr aus dem Kopf geht, dann bestellt euch das Buch mit der ISBN 978-3-492-30656-0 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Eine Lektüre, die euch so schnell nicht mehr loslassen wird!

Donnerstag, 11. Juni 2015

Sommerzeit ist Eiszeit

Auch wenn die Temperaturen momentan alles andere als sommerlich sind und es während ich diese Zeilen schreibe gerade regnet, so bin ich mir sicher, dass es nur eine Frage der Zeit ist bis das Thermometer wieder auf über 25 Grad klettert. Und was gibt es da Besseres, als ein erfrischendes Eis. Aber nicht das gekaufte, wo man nie so genau weiß was drin ist, geschweige denn, wie lange es bereits sein Dasein in der Gefriertruhe des Supermarktes fristet, sondern ein, mit frischen Zutaten selbst gemachtes Eis.

Ein ideales Buch für diesen Sommer ist das neue Buch von Linda Lomelino, "Lomelinos Eis".


Werfen wir zunächst einen Blick auf den Klappentext:

"
Eisige Genüsse der schwedischen Kult- Autorin.
Eis schmeckt immer- ob man sich damit den Alltag versüßt, Kinder auf einem Geburtstagsfest beglückt oder es als Dessert für Gäste reicht.
80 Rezepte für hausgemachtes Eis aus frischen saisonalen Zutaten. Von sahnigen Eiscreme- Variationen über Sorbet und Sherbet, Eis am Stiel und Eistorten bis zu Getränken, Garnituren und Saucen das Passende für jede Gelegenheit.
                                                                                                                                         "

Was soll ich sagen, ich glaube, dass es bei mir diesen Sommer ausschließlich selbst zubereitetes Eis geben wird. Bei den tollen Rezepten ist wirklich für jeden was dabei. Der raue Einband gefällt mir sehr gut und die Produktfotos lassen einem nicht nur das Wasser im Mund zusammenlaufen, sondern auch vor Neid erblassen- ein riesengroßes Kompliment an diesen tollen Fotografen ( ich sehe gerade, dass es die Autorin selbst war- gibt es eigentlich irgendwas, was Linda Lomelino nicht kann?).

In dem Buch warten folgende spannende Kapitel auf euch:

- Wissenswertes rund ums Eis
- Rahmeis
- Sorbet und Sherbet
- Eis am Stiel
- Eistorten und Eisdesserts
- Getränke
- Garnituren und Saucen

Ihr habt jetzt schon Appetit auf Eis bekommen? Dann wartet mal ab, bis ich euch ein paar Rezepte genannt habe.
Da haben wir zum Beispiel Bananeneis, Rocky- Road- Eis, Pfirsicheis, Himbeer- Cheesecake- Eis, Kokoseis, Earl- Grey- Eis, Aprikosensorbet, Schokoladen- Porter- Sorbet, Blaubeer- Joghurt- Eis oder eine Neapolitanische Eistorte.

Aber was wäre ein Eis ohne leckere Saucen oder Garnituren? Genau, deshalb findet ihr auch die Rezepte für Gebratene Bananen mit Eis und Karamellsauce, Chocolate- Chip- Cookies mit Vanilleeis, Ice Cream Floats, Knusprige Eiswaffeln oder Einfache Schokoladen- Kaffee- Sauce im letzten Kapitel. Das klingt doch vielversprechend, oder?

Also wenn ihr jetzt noch nicht überzeugt seid, dann kann ich euch auch nicht weiterhelfen. Aber um euch die Wartezeit zu versüßen, bis euer Buch zu Hause ankommt, hab ich noch Lindas Rezept für schnelles Vanilleeis für euch.

Für 1/2 Liter braucht ihr:

- 80g Zucker
- 150ml Milch
- 250ml Sahne
- 1/2 TL Vanillepulver
- 1 TL Vanilleextrakt oder Wodka nach Belieben

Einfach den Zucker zur Milch geben und unter Rühren auflösen. Sahne, Vanillepulver und nach Belieben Vanilleextrakt oder Wodka unterrühren. In der Eismaschine gefrieren lassen, in einen Behälter füllen und vor dem Servieren 2-3 Stunden tiefkühlen.
Oder ihr macht es wie ich und nehmt Stieleisformen. Dann am besten über Nacht gefrieren lassen und am nächsten Tag genießen.






Bestellen könnt, nein müsst;-) ihr das Buch mit der ISBN 978-3-03800-793-7 für 19,90€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite. Ich kann es euch wirklich sehr empfehlen, wer einmal selbstgemachtes Eis probiert hat, will nie wieder etwas anderes:-)

Ein kleines Stück Kindheit

Hat euch eure Oma auch immer Pudding gemacht? Am besten war Erdbeer, Vanille und Schoko in einer Form geschichtet. Pudding geht doch eigentlich immer, oder? Also ich jedenfalls kenne niemanden, der Pudding nicht mag. Daher dürfte dieses Werk wohl auch den meisten Hobbybäckern gefallen. Die Rede ist von dem Buch "Puddingkuchen" von Jacqueline Böttcher, das jetzt im Bassermann Verlag erschienen ist.



Schauen wir uns zunächst mal den Klappentext an:

"
Pudding erweckt Kinderheitsträume und erfreut sich bei Groß und Klein großer Beliebtheit. Zu wahrer Höchstform läuft das cremige Dessert aber erst in Kombination mit feinen Kuchen, Torten, Cupcakes oder Muffins auf.
Grund genug, mit diesem Buch die Puddingkuchen auf das Podest der Backkunst zu heben. Denn mit den 36 wunderbaren Rezepten rund um fruchtige Erdbeertorten mit luftiger Puddingcreme, verführerisch schokoladige Schneewittchenkuchen oder unwiderstehlich knusprig- nussige Puddingschnitten fühlt sich jedes Leckermäulchen in den siebten Backhimmel versetzt.
                                                                                                                                                   "

Das Buch an sich ist in drei große Kapitel eingeteilt:

- Kuchen vom Blech und aus der Form
- Torten, Tartes und Törtchen
- Teilchen, Kleines und Feines


Außerdem bekommt ihr noch Tipps und Tricks zu den verschiedenen Teigarten und dann geht es auch schon mit dem ersten Kapitel und Leckereien, wie Pudding- Streuselkuchen, Birnenkuchen mit Quarkpudding oder Schneewittchenkuchen los.
Im nächsten Kapitel dreht sich dann alles um leckere Torten und Tartes, wie Pudding- Beerentarte, Blätterteigtarte mit Grießpudding oder Schoko- Nektarinen- Tarteletts.
Zum Schluss gibt es dann noch Kleines und Feines zum Nachbacken, wie Puddingschnecken, Gefüllte Nougathörnchen oder Erdbeer- Biskuitrolle.

Es gibt eigentlich kein Rezept in diesem Buch, das ich nicht nachbacken würde, vor allem, weil Pudding ja so gut wie jeder isst und man damit nichts falsch machen kann, wenn sich Besuch angekündigt hat.
Einfache Rezepte mit Gelinggarantie und wenigen Zutaten treffen hier auf eine tolle Rezeptbeschreibung mit schönen Bildern. Was will man also mehr?

Zum Schluss hab ich noch ein schnelles, aber sehr leckeres Rezept für euch nachgebacken, einen Pudding- Apfelkuchen.

Ihr benötigt für eine 26cm Springform:

- 200g Mehl
- 2 TL Backpulver
- 1 Prise Zimt
- 100g Zucker
- 125g Butter
- 4-5 Äpfel (ca. 800g)
- 2-3 EL Zitronensaft

Für die Puddingcreme:

- 1 1/2 Pck. Vanillepuddingpulver
- 400g Sahne
- 350ml Milch
- 100g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker

 Für den Teil Mehl, Backpulver und Zimt mischen und in eine Schüssel sieben. Zucker und Butter in Flöckchen darauf geben und mit den Knethaken rasch zu einem Teig verkneten. Gegebenenfalls noch 3-4 EL kaltes Wasser dazugeben.
In Folie gewickelt ca. 30 Minuten kalt stellen.

Inzwischen für den Belag die Äpfel schälen, entkernen und je nach Größe vierteln oder achteln. Mit Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden.

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig etwas größer als die Form ausrollen und so in die Form legen, das ein etwa 4 cm hoher Rand entsteht. Mit einer Gabel mehrmals einstechen. Jetzt die Apfelstücke dicht nebeneinander auf den Teig legen.

Das Puddingpulver mit 200g Sahne glatt rühren. Übrige Sahne und Milch mit dem Zucker in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Das angerührte Puddingpulver einrühren und nochmal aufkochen lassen. Jetzt den heißen Pudding über die Äpfel geben und den Kuchen ca. 1 Stunde backen.

Lecker schmeckt auch eine Kugel selbstgemachtes Vanilleeis dazu, das gibt es dann im nächsten Artikel als Rezept :-)






Bestellen könnt ihr das Buch mit der ISBN 978-3-8094-3097-1 für nur 7,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Dienstag, 9. Juni 2015

Welt aus- CD an

Mit wem gelingt einem das wohl besser, als mit Texten von Julia Engelmann. Als großer Fan der ersten Stunde, war es für mich selbstverständlich mir das Buch von ihr zu holen und ihr glaubt gar nicht, wie sehr ich mich auf den Herbst freue, da erscheint nämlich ein neues Buch von ihr.
Doch heute geht´s mal nicht um das Buch, sondern um das gleichnamige Hörspiel "Eines Tages, Baby".






Schauen wir uns zunächst mal den "Klappentext" an:

"
´Eines Tages, Baby, werden wir alt sein, oh Baby, werden wir alt sein und an all die Geschichten denken, die wir hätten erzählen können.´
Julia Engelmanns Slam "One Day" hat über Nacht eine Welle der Begeisterung ausgelöst und Millionen Fans im Netz gefunden. Ihre Message, Träume endlich in die Tat umzusetzen, trifft den Nerv der Zeit. Denn in jedem von uns steckt so viel mehr! Mal zart, mal kraftvoll und immer berührend, ruft Julia Engelmann dazu auf, mutig zu sein, das Glück zu suchen und das Leben zu leben, bevor es zu spät ist:´Los!, schreiben wir Geschichten, die wir später gern erzählen!´
                                                                                                                                                         "

Viele von euch kennen Julia wahrscheinlich von youtube. Ihr Poetry Slam "One Day" hat mich so sehr berührt, weil sie genau das ausspricht, was Millionen Menschen denken. Einfach mal leben, denn wie sagt Julia in ihrem Slam so schön: ´Das Leben, das wir führen wollen, das können wir selber wählen...`. Und so ist es doch, oder? Was hält uns denn davon ab, einfach unsere Sachen zu packen und unser Leben so zu leben, wie wir wollen- meist nur wir selbst. Weil wir uns zu viele Gedanken machen, was andere wohl davon halten oder weil wir denken es eh nicht zu schaffen, aber das ist die falsche Einstellung. Man kann ruhig mal was riskieren, mal mutig sein.

14 Slams von Julia Engelmann sind auf der CD und werden von ihr selbst gesprochen. Da sind wir auch schon am einzigsten Kritikpunkt, den ich habe. Wer Julia einmal in Aktion gesehen hat, sei es live oder in einem Video, weiß, mit wieviel Begeistertung sie einen mitreißt und wieviel Ausdruck in ihren Texten steckt. Leider kommt das auf der CD nicht so rüber, wirkt stellenweise emotionslos, was ich von ihr sonst gar nicht kenne.

Trotzdem habe ich großen Respekt davor, wenn man sich solch schöne Texte ausdenken kann und ich bin froh, dass durch den Poetry Slam, Gedichte in deutscher Sprache wieder "in Mode" kommen. Denn das ist eine Form der Kunst und Kultur, die wir uns auf jeden Fall erhalten sollten.

Das gleichnamige Buch könnte ich stundenlang immer wieder und wieder lesen, daher kommt mir die Lesung vom Hörverlag sehr gelegen, da man so wirklich mal den Kopf ausschalten und in Erinnerungen schwelgen kann, während man den wunderbaren Texten zuhört.

Die CD hat eine Laufzeit von einer guten Stunde und es sind folgende Slams dabei:

1. Ansage ( kein Slam, nur eine 5 sekündige Ansage was jetzt kommt- hätte man sich sparen können)
2. Stille Wasser sind attraktiv
3. Nicht allein, aber einsam
4. Erwachsenwerden
5. One Day/ Reckoning Text
6. Stillleben
7. Goldfisch
8. Bestandsaufnahme in 3 Teilen
9. Ich kann alleine sein
10. Über stille Poeten
11. Eckige Kugelfische
12. Für meine Eltern
13. How to entscheid myself
14. Wunschliste
15. Grüner wird´s nicht

Eine Kaufempfehlung gibt es von mir, trotz der durchschnittlichen Vortragsweise, auf jeden Fall, da die Texte an sich schon der Hammer sind. Ich freue mich unglaublich auf ihr nächstes Buch, das ich euch dann auch hier vorstellen werde.

Bestellen könnt ihr die CD erschienen im Hörverlag mit der ISBN 978-3-8445-1704-0 für 9,99€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Montag, 8. Juni 2015

Backfee die Zweite

Nachdem ich euch ja gestern bereits das erste Buch von der bezaubernden Manuela Kjeilen vorgestellt habe, folgt hier ihr zweites Werk, welches den Namen "Die Backfee Süß& Salzig" trägt.







In diesem Buch geht es fast ausschließlich um Hefegebäck. Aber keine Angst, selbst mir, als absoluter Hefeteigskeptiker, ist ein leckeres Gebäck gelungen. Den Beweis dafür gibt es später noch als Rezept.
Anders als im ersten Buch gibt es hier keine Kapitel, es geht also munter drauf los. Schauen wir uns aber zunächst den Klappentext an:

"
Damit aus Mehl und Hefe ein herrlich luftiger Teig wird, braucht man etwas Geduld und Liebe. Die norwegische Back- Queen Manuela Kjeilen besitzt beides und daher glücken ihr die Gebäcke aus Hefeteig auch besonders gut. Für dieses Buch hat sie die schönsten Rezepte mit Hefeteig und wenigen anderen Teigen zusammengestellt.

Ob duftende Broiches, gefüllt mit Himbeer- Nuss- Creme, oder knusprige Baguettes, ob himmlisch zarte Schokoladencroissants oder knuspriges Müsli für das Frühstück, ob fantastische Buns mit Milchreis oder fluffige Cinnamon Rolls- Manuela zeigt anhand von liebevoll dekorierten Rezeptbildern und herzlichen Texten, wie süße und salzige Gebäcke gut gelingen und dabei auch noch herrlich aussehen.

Mit ihrem Backblog passion4baking.com begeistert die Norwegerin seit 2010 mehr als 30 000 Leser. Ihre fröhliche Art und die in Pastellfarben dekorierten kulinarischen Kunstwerke machen diesen Blog zu einem ganz besonderen Kleinod in der Backwelt.
                                                                                                                                                         "


Da es keine Kapitel gibt, hier mal eine kleine Auswahl der Rezepte:

- Holländische Pfannkuchen
- Soft Moist Blueberry Scones
- Einfaches Kneippbrot
- Gesundes Knäckebrot
- Homemade Granola
- Very Vanilla Donuts
- Breakfast Buns
- Easy Pizza Crust

Ihr seht, es ist wieder für jeden Geschmack etwas dabei und wie auch schon das erste Buch, hat mich dieses wieder voll in seinen Bann gezogen und in den nächsten Wochen und Monaten wird es ein treuer Begleiter in meiner Küche sein, bis ich auch das allerletzte Rezept einmal ausprobiert habe.
Auf über 200 Seiten findet ihr die leckersten Rezepte mit einfachen Anleitungen und vielen Step- by- Step- Bildern, damit auch beim Nachbacken in der heimischen Küche nichts schiefgehen kann.

Zum Schluss möchte ich euch noch das Rezept für Sweet Soft & Fluffy Cranberry Buns mit auf den Weg geben.

Für 12- 15 Stück benötigt ihr:

- 240g Mehl
- 50g Zucker
- 1 Ei (Größe M)
- 1 Eigelb ( das Eiweiß zum Bestreichen des Gebäcks benutzen)
- 60g zimmerwarme Butter
- 1 Würfel frische Hefe (42g)
- abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
- 100- 150g Cranberrys

Wundert euch zuerst einmal nicht, dass auf meinem Foto keine Cranberrys, sondern Schokostückchen zu sehen sind. Das hat den Grund, dass die Cranberry Buns als sie aus dem Ofen kamen so verführerisch lecker waren, dass sie es gar nicht erst bis auf´s Bild geschafft haben und wir so kurzerhand abends um neun noch "schnell" einen Hefeteig angesetzt haben, um Schokobrötchen zu backen. Und die schmecken mindestens genauso lecker :-) Auch, wenn auch sie nicht lange überlebt haben.

Mehl, Zucker, Ei, Eigelb und Butter in eine Rührschüssel geben. Die Hefe in 3 EL lauwarmem Wasser auflösen und die gelöste Hefe anschließend mit der abgeriebenen Zitronenschale und den Cranberrys mit in die Schüssel geben.
Den Teig etwa 5 Minuten kneten. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und 15 Minuten ruhen lassen. Dann ca. 15 Minuten weiter kneten ( mit einer Küchenmaschine oder Hulk als Mann seid ihr hier klar im Vorteil).

Nun den Teig in eine große, saubere Schüssel legen und abgedeckt weitere 40 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
Den Teig in 12-15 gleich große Stücke teilen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und noch einmal 10 Minuten ruhen lassen. 
Mit dem Eiweiß bestreichen und im 200 Grad vorgeheizten Backofen 18-20 Minuten backen. Am besten noch warm genießen...




Bestellen könnt, nein müsst ihr unbedingt ;-), dieses Buch mit der ISBN 978-3-7724-7373-9 für 24,95€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite von BusseSeewald.

Sonntag, 7. Juni 2015

Die Backfee oder auch mein neues Lieblingsbuch

Kennt ihr Manuela Kjeilen? Ich bis vor kurzer Zeit auch noch nicht, aber da habe ich wirklich was verpasst. An dieser Stelle möchte ich euch gern ihr Buch "Die Backfee Zuckersüß" vorstellen.
Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich bei mir ist es äußerst selten, dass ich in einem Backbuch wirklich mal alle Rezepte toll finde; bei diesem hier war es aber so.







Ich liebe ja diesen Vintage Style mit ganz viel Pastellfarben und diesen ganzen zauberschönen alten Dingen und genau dieser Stil zieht sich durch das ganze Backbuch. Ich hab in der kurzen Zeit, die das Buch bei mir wohnt schon einige Rezepte nachgebacken und eines möchte ich euch dann auch noch vorstellen, aber zunächst einmal einen kleinen Überblick. Starten wir mit dem Klappentext:

"
Die norwegische Backfee Manuela Kjeilen kreiert für dieses Buch wunderbare Cupcakes, herrliche Cookies, fluffige Kuchen und andere zuckersüße Versuchungen im zarten Vintage- und Sixties- Stil.

Ob Cupcakes mit Zitronensirup, herrlich leichte Schokoladenmacarons mit salziger Karamellsoße, ein fluffiger Victoria Sponge Cake mit Zitronenbuttercreme oder pastellfarbene Marshmallows mit Kirscharoma- mit ihrem außergewöhnlichen Talent für Dekorationen aus Frosting, Marzipan oder Fondant sind ihre Backwerke die Highlights für gemütliche Freundinnenabende oder feierliche Familientreffen.

Mit ihrem Backblog passion4baking.com verzaubert Manuela Kjeilen seit 2010 mehr als 30 000 Leser. In diesem Buch zeigt sie, wie auch sie mit ganz einfachen Mitteln und ein wenig Übung zur begeisterten Hobby- Konditorin avancieren. Zuckersüß!
                                                                                                                                                   "





Das Buch an sich ist in die vier großen Kapitel Cupcakes, Cookies, Kuchen und Sweets eingeteilt. Es liefert euch aber auch viele Grundrezepte, zum Beispiel für Angel Feather Icing, Marshmallow Fondant und Candy Frosting.
Im ersten Kapitel warten Rezepte, wie White Vanilla Cupcakes, Mon Chéri Cupcakes oder Luscious Lemon Cupcakes darauf, von euch nachgebacken zu werden.

Auch das Kapitel Cookies lässt mit Chocoprince Cookies, Strawberry Macarons oder Moon Pies keine Wünsche offen.
Ein saftiger Chocolate Truffle Cake, Beverly Hills Brownies und der legendäre Victoria Sponge Cake erwarten euch dann im Kapitel "Kuchen".
Last but not least gibt es zum Schluss noch Vintage Candy Cake Pops, Vanilla Bean Meringue Baisers und Pastel Baby Shower Marshmallows im Kapitel "Sweets" zu bestaunen. Und natürlich noch jede Menge leckerer Rezepte mehr.

Kommen wir nun zu dem Rezept, dass ich für euch ausgesucht habe, den Super Moist Chocolate Cupcakes.

Für 24 Cupcakes benötigt ihr:

- 70g dunkle Schokolade (min. 70% Kakaoanteil)
- 250ml kochendes Wasser und 2 TL lösliches Espressopulver oder 250 ml heißer Kaffee
- 2 TL reiner Vanilleextrakt oder 2 TL Bourbon- Vanillezucker
- 190g Weizenmehl
- 155g Kakaopulver (100%)
- 1 1/2 TL Natron
- 1/2 TL Backpulver
- 2 zimmerwarme Eier ( Größe L)
- 125ml zimmerwarmes Pflanzenöl
- 250g Sahne
- 500g Zucker
- ein Schokoladenfrosting eurer Wahl ( am besten natürlich das Dark Chocolate Cheese Frosting aus dem Buch)
 - Zuckerstreusel

Jetzt kann es losgehen. Zuerst die Schokolade in grobe Stücke brechen und den heißen Kaffee zusammen mit dem Vanilleextrakt darübergeben. Mindestens 15 Minuten abkühlen lassen. Mehl, Kakaopulver, Natron und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die Eier in einer Rührschüssel etwa 2 Minuten schlagen, dann die Geschwindigkeit reduzieren und das Öl hinzugeben. 30 Sekunden weiterschlagen- nicht zu lange!
Die abgekühlte Schokoladenmischung, Sahne und Zucker hinzufügen. Maschine aussschalten und Kakao- Mehl- Mischung dazugeben und verrühren.
Für feinere Cupcakes den Teig durch ein Sieb streichen, war bei mir aber nicht nötig. Nun einen Eisportionierer voll Teig in jede Cupcakeform füllen und ca. 20 Minuten backen. Vollständig abkühlen lassen und mit dem Frosting und den Zuckerstreuseln dekorieren.



Ich kann euch das Buch auf jeden Fall und zu 1000% empfehlen. Am besten ihr macht es wie ich und versucht einfach bei jeder Feier und Gelegenheit ein oder zwei Rezepte daraus zu backen, denn eins kann ich euch versichern- verstauben wird das Buch definitiv nicht!
Bestellen könnt ihr dieses wunderschöne Werk mit der ISBN 978-3-7724-7374-6 erschienen im BusseSeewald Verlag für 24,95€ unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Mein neues Notizbuch

Ihr wollt etwas Besonderes, das es so nicht noch ein zweites mal gibt? Dann ist so ein selbstdesigntes Notizbuch doch genau das Richtige für euch. Ich durfte mir meins kreieren und was dabei herausgekommen ist, seht ihr auf den Fotos. Vielen Dank an dieser Stelle nocheinmal für diesen tollen Test.







Was die Umschlaggestaltung angeht, habe ich mich für zwei Fotos von meinem letzten Usedomurlaub entschieden. Achtet nur darauf, dass euer gewähltes Motiv nicht zu dunkel ist. Ihr könnt auch nur einen Ausschnitt eures Bildes verwenden, wenn ihr wollt. Anschließend kann auf die Vorderseite auch noch Text eingefügt werden. Ihr könnt euren Namen nehmen oder was auch immer euch gefällt. Ein "Muss" ist dieses Textfeld aber nicht.
Nachdem ihr eure äußere Gestaltung fast abgeschlossen habt, entscheidet ihr nun, welche Farbe euer Gummiband haben soll. Ich habe mich, passend zum Motiv, für ein helles Grau entschieden.

Nun habt ihr die Möglichkeit auf die erste Papierseite eures Notizbuches einen kleinen Vers zu drucken. Bei mir ein Zitat, dass auf viele Momente des Lebens wohl zutrifft: "We didn´t realize we were making memories. We just knew we were having fun."

Euer Notizbuch ist in drei "Bereiche" eingeteilt. So ist es euch möglich, einen Teil liniertes Papier, einen Teil kariertes Papier und einen Teil blanco auszuwählen. Ihr könnt aber auch, wie ich, eine Sorte für das ganze Buch wählen.

Jede Menge Extras, die ich weggelassen habe, weil ich mein Notizbuch genauso perfekt fand, wie es wahr, gibt es natürlich auch noch.
So könnt ihr euch für eine Seitennummerierung entscheiden ( aber vorsicht, dann kann bei einem Verschreiber keine Seite herausgenommen werden;-)  ) oder ihr fügt in der Umschlaggestaltung noch kleine Symbole ein. Selbstverständlich müsst ihr auch keine eigenen Bilder für die Gestaltung verwenden, sondern könnt den Hintergrund auch in einer einfachen Farbe wählen. Eine Auswahl an verschiedenen Schriftarten wird euch auch geboten.

Ich bin mit meinem Notizbuch wirklich sehr zufrieden und es ist genauso, wie ich es mir vorgestellt habe.
Ich hatte mich für ein Premium Notivbuch A5 mit einem Cover aus hochwertiger Lederfaser entschieden. Das Ganze mit einem breiten Gummibund und einer Dokumententasche im hinteren Teil des Buches bekommt ihr für 24,95€. Ab drei Stück gibt es Mengenrabatt, also fragt ruhig im Freundeskreis mal rum. Es ist euer ganz persönlicher Begleiter, den so gestaltet wohl niemand außer euch besitzt, also schaut gerne mal HIER auf der Website vorbei.

Mittwoch, 3. Juni 2015

Ein ganz besonderes Schmuckstück

Heute stelle ich euch hier mal ein Schmuckstück vor, das nicht nur besonders toll aussieht, sondern auch noch eine ganz besondere Bedeutung hat. Jeder von uns hat doch bestimmt ein Lieblingsteil, das ihm emotional sehr wichtig ist. Emotional von Bedeutung sind auch die Schmuckstücke aus der Human Rights Collection der Firma Gilardy. Die Firma gibt es übrigens schon seit 1964 und sie hat unter anderem auch ein schönes Ladengeschäft in München, dem ihr ja mal einen Besuch abstatten könnt.
Folgendes Schmuckstück hab ich mir aussuchen dürfen:







Alle Anhänger der Collection sind aus Edelstahl mit entsprechend gewählter Veredelung. Mein Anhänger ist rosévergoldet mit einem passenden, ca. 95 cm langen Lederhalsband aus feinstem Rindsleder. Der Anhänger ist hochglanzpoliert und hat einen Durchmesser von ca. 28mm. Zudem ist er "Made in Germany" und nach EU- Norm Nickelallergiefrei. Das Schmuckstück gibt es für aktuell 99 Euro zu erwerben. Auf dem Anhänger sind Artikel 1 und 3 der internationalen Menschenrechtscharta eingraviert:

"All human beings are born free and equal in dignity and rights. They are endowed with reason and conscience and should act towards one another in a spirit of brotherhood. Everyone has the right to life, liberty and security of person."

Übersetzt ins Deutsche heißt das Ganze dann:

" Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen. Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person. "

Das wunderschöne Schmuckstück kommt in einem hochwertigen schwarzen Gilardy Samtbeutel, wie ihr ihn auf den Fotos sehen könnt. Die Kette trägt sich auch sehr angenehm auf der Haut, sodass man sie gar nicht wirklich abnehmen möchte. Dafür sieht sie außerdem noch viel zu schön aus und ist aufgrund des schlichten, aber edlen Designs zu jedem Outfit passend und absolut alltagstauglich.
Übrigens gibt es nicht nur Anhänger in runder und eckiger Form, sondern auch tolle Ringe.

Schaut doch gerne mal HIER im Onlineshop von Gilardy vorbei und sucht euch euer persönliches Schmuckstück mit Botschaft aus. Außerdem werden von jedem verkauften Artikel aus der Human Rights Collection 5 € an Human Rights Watch gespendet- super Aktion, wie ich finde. Also wenn ihr jetzt noch kein Geschenk für den nächsten anstehenden Geburtstag habt, dann nichts wie hin :-)

Eine etwas andere Buchvorstellung

Heute gibt´s mal ein Buch für Pärchen. Im Goldmann Verlag ist ein Buch erschienen, welches man wohl getrost als Pärchenlektüre bezeichnen würde- "Erotische Massage- mit dem Zauber des Tantra" von den Autoren Kenneth Ray Stubbs und Louise- Andrée Saulnier. Ausschweifende Schilderungen und Meinungen gibt es an dieser Stelle aber nicht- da müsst ihr euch das Buch schon selber kaufen ;-)






Auf 147 Seiten werden euch insgesamt 78 verschiedene Massagetechniken gezeigt. Doch freut euch nicht zu früh- die Bilder sind alle gezeichnet ;-) Trotzdem ist alles verständlich dargestellt und bei jeder Technik wird genau erklärt, wie sich Mann und Frau in der jeweiligen Situation "positionieren" sollen.

Auch eine praktische Checkliste für den Start gibt es:

- Steht alles griffbereit?
- Ist es warm genug im Raum?
- Sind Uhren und Schmuck abgelegt?
- Sind die Fingernägel sauber und glatt gefeilt?

Für die, die gerne ein Massageöl mit einem bestimmten Lieblingsduft verwenden wollen, ist auch ein Rezept für selbst gemischtes Massageöl im Buch zu finden.
Das Buch an sich ist in folgende Kapitel eingeteilt:

- Vorbereitungen
- Bitte merken
- In der Stille liegt das Geheimnis
- Tipps für meditative Massage
- Allgemein- was Sie brauchen

Beachtet bitte, dass es sich um ein praktisches und handliches Taschenbuch handelt. Wer einen farbigen Bilderband erwartet, der muss sich woanders umschauen. Aber gerade für "Einsteiger" ist dieses Buch gut geeignet, es gibt einen schönen Überblick und liefert viele wissenswerte Tipps, ohne einen mit zu viel Text zu überfluten.

Bestellen könnt ihr das Buch für 7,99€ mit der ISBN 978-3-442-17420-1 unter anderem HIER auf der Verlagswebsite.

Montag, 1. Juni 2015

Farbenfrohes von Jolly

Heute gibt´s mal einen sehr farbenfrohen Test mit den tollen Schreibwaren von Jolly, einem Unternehmen im schönen Österreich. Im Onlineshop findet ihr nicht nur kunterbuntes Schreibwerkzeug, sondern könnt dies auch noch individuell beschriften lassen. Ich habe ein sehr großes Paket bekommen, für das ich mich hiermit noch einmal sehr bedanken möchte.





Hier ein kurzer Überblick:

- Twintabs Farbkasten 24 Farben 25,90€
- Superwaxies 10 Farben 9,90€
- Supersticks Delta 24 Farben 19,90€
- Zeichenrolle "Tiere" 9,90€
- Füller in Holzschatulle 14,90€

Fangen wir mal mit meinem persönlichen Lieblingsprodukt an, dem Füller. In der heutigen Zeit schreiben die meisten mit Kuli, so wie ich bis vor kurzem auch noch. Aber irgendwie hab ich gedacht, dass so etwas Handgeschriebenes mit Füller doch gleich viel persönlicher und schöner ist, als mit so nem ollen Kugelschreiber. Ich hatte mir auch schnell einen gekauft, gut ich gebe zu, dass man bei einem Füller aus einem Rammschladen für 1€ nicht viel erwarten sollte, aber dass ich gar nicht erst in den Genuss komme ein Wort zu schreiben, weil mir sofort die ganze Tinte aufs Blatt ausgelaufen ist, das finde ich dann auch nicht so nett. Der hat auch gleich den Weg in den Müll gefunden. Ich schweife ab :-)
Den Füller von Jolly mag ich so gerne, nicht nur weil er in einer wunderschönen Holzschachtel geliefert wird, sondern auch weil er sehr hochwertig verarbeitet ist und ich so gut wie alles mit ihm schreibe. Den geb ich nicht mehr her- steht ja außerdem mein Name drauf, also ist klauen zwecklos, meine Lieben...




Nicht weniger schön ist auch die Zeichenrolle, die gleich samt 6 Booster XL Fasermalern geliefert wird. Ihr habt 5 verschiedene Motive zum Ausmalen und die Stifte haben folgende Farben:

- hellgelb
- kirschrot
- rosa
- hellblau
- hellgrün
- mittelbraun

Sehr schön ist auch die eingebaute Abrisskante. So kann bei einem Kindergeburtstag jedes Kind ein Stückchen Bild mit nach Hause nehmen. An der Seite sind außerdem noch Kunststoffräder angebracht, die es euch erleichtern, das Papier immer wieder aufzurollen. Ein wirklich sehr schönes Produkt.





Ein weiterer Artikel, der uns auch auf Anhieb gleich gefallen hat, waren die Supersticks Delta, Buntstifte in ergonomischer 3- Kantform. Diese kommen aus nachhaltiger Forstwirtschaft und werden aus heimischen Holzarten gewonnen. Die Stifte sind durch einen verstärkten Holzmantel extra bruchgeschützt und die insgesamt 24 bunten und satten Farben lassen keine Wünsche offen. Auch hier könnt ihr wieder euren Wunschnamen aufdrucken lassen, damit auch jeder weiß, wer der stolze Besitzer ist.
Auch die permanenten Superwaxies kommen, wie die Buntstifte, in einer schön bunten und toll gestanzten Metallschachtel zu euch nach Hause.Die Wachsmalkreiden sind extra in einer Kunststoffhülle, damit auch wirklich nur das Papier schön bunt wird und haben zudem eine wirklich tolle Deckkraft. Sie liegen gut in der Hand und das Beste, sie krümeln nicht. Selbstverständlich ist auch hier wieder eurer Name aufgedruckt.



Zum Schluss noch ein weiteres Highlightprodukt, der Twintabs Farbkasten. Ich hab ja schon viele Farbkästen gesehen, aber als ich diesen ausgepackt habe, kam ich aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was für tolle Farben dort enthalten sind. Hier mal eine kleine Auswahl:

- karminrot
- violett
- cyan
- lichtblau
- helltürkis
- ultramarin
- rotbraun
- silber
- gold
- neongrün
- neonrosa
- ...

Alles in allem bekommt ihr mit dem Farbkasten 4 Maltabletts mit insgesamt 24 leuchtenden Farben, 1 Haarpinsel Nr. 8, 1 Borstenpinsel Nr. 10, eine Tube Deckweiß und ein großes integriertes Mischtablett geliefert. Damit könnt ihr im nächsten Kunstunterricht auf jeden Fall Eindruck machen und die nächste eins ist euch sicher ;-) Das Clicksystem macht es euch leicht die 4 Maltabletts zu trennen und neu anzuordnen. Natürlich könnt ihr auch die einzelnen Farben ersetzen oder neu sortieren. Das macht für mich aber wenig Sinn, da der Name der Farbe im Tablett eingraviert ist. Ihr könnt den Farbkasten auch um verschiedene Tabletts erweitern, wenn euch danach ist. Außerdem ist er abwaschbar und die praktischen Gummibänder sorgen dafür, dass euer Kasten auch wieder gut verschlossen ist. Und ihr ahnt es schon, auch hier gibt es wieder eine Widmung auf dem Deckel.








Uns hat der Test sehr viel Spaß gemacht und wir sind uns sicher, dass wir noch sehr lange Freude an den tollen Produkten von Jolly haben werden. Schaut euch doch mal HIER im Onlineshop um. Die nächsten Einschulungen stehen ja auch quasi vor der Tür und ein schönes Geschenk zum Schulanfang sind die bunten Schreibwaren auf jeden Fall...