Sonntag, 11. Januar 2015

K´s Beef Jerky im Test

Ich denke, dass viele Bloggerinnen das Problem kennen. Der Mann des Hauses meckert rum, dass ja nie was zum Testen ankommt, von dem er auch etwas hat. Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, wie groß die Freude über das Päckchen von der Walz Metzgerei war.






Testen durften wir für euch folgende fünf Sorten Beef Jerky:

- Hot Chilli
- Sweet & Chilli
- American Style
- grober Pfeffer
- Teriakyi

Eigentlich habe ich Beef Jerky als hartes und zähes Fleisch in Erinnerung, das irgendwie nicht so zu meinen Favoriten zählte. Aber dieses Beef Jerky ist anders. Die Stücken sind wesentlich dicker und größer geschnitten und man merkt beim Essen schon, dass das Fleisch eine sehr gute Qualität hat. Es ist, trotz des getrockneten Zustandes sehr zart und schmeckt auch noch fantastisch. Eigentlich haben uns alle Sorten überzeugt. Die Sorte Hot Chilli ist vielleicht etwas zu scharf für meinen Gaumen, dafür war das Beef Jerky Teriakyi verdammt lecker! Auch optisch unterscheiden sich die Produkte der Walz Metzgerei deutlich von den mir bis jetzt bekannten.






Das auf dem Bild ist die Sorte Hot Chilli. Sieht lecker aus, oder? Das Fleisch, das die Metzgerei Walz verwendet, ist reines Muskelfleisch von Rindern aus Europa; ganz ohne Sehnen oder Fett. Es wird in Scheiben geschnitten, in einer Marinade aus Salz und Gewürzen eingelegt und im Anschluss getrocknet.





Den Preis finde ich mit 4,80€ pro hundert Gramm mehr als in Ordnung. K´s Beef Jerky enthält über 40% Eiweiß, kaum Kohlenhydrate und nur etwa 4% Fett.
Es eignet sich daher ideal für Sportler auf Wander- oder Trekkingtouren oder einfach als proteinreicher Snack für zwischendurch.

HIER könnt ihr euch ein Probierpack von 5 verschiedenen Sorten á 100 Gramm für nur 21,90€ bestellen.

Für uns definitiv ein Nachkaufprodukt!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen