Donnerstag, 15. Februar 2018

Fitzek mal anders #Werbung

Den Namen Sebastian Fitzek assoziiert man wohl mit vielem, aber sicher nicht mit Kinderbüchern. Zumindest bis jetzt, denn der Erfolgsautor aus Berlin hat sein erstes Kinderbuch auf den Markt gebracht. "Pupsi und Stinki" erzählen in dem Buch von ihrer ungewöhnlichen Freundschaft.

Obwohl das Buch etliche Illustrationen besitzt, die zum Durchblättern und Anschauen einladen, ist es aufgrund der Länge des Textes wohl eher für etwas größere Kinder ab fünf Jahren gedacht.
Wenn man es kleineren Kindern vorliest, dann sollte man die Geschichte einfach anhand der Bilder erzählen und kürzen. Das sollte kein Problem sein.
Bevor wir aber zum Inhalt kommen, sollten wir auf den kurzen Klappentext schauen:

"
Paul wird von allen Kindern im Kindergarten Pupsi genannt, weil er so oft pupsen muss. Deshalb will auch niemand mit ihm spielen. Das macht Paul sehr traurig. Eines Tages lernt er "Stinki" kennen, ein Stinktier, das nicht stinken kann. Sie werden sofort gute Freunde und zusammen können sie den anderen bald beweisen, wie toll sie sind.
                                                                                                                    "


Die Geschichte ist eher aus der Not heraus entstanden. Im Urlaub mit seiner Familie merkte er nämlich, dass er das Geschichtenbuch Zuhause vergessen hatte und ohne Gutenachtgeschichte geht schließlich keiner ins Bett. Gut, wenn man einen prämierten Erfolgsautor zum Vater hat, der sich mal eben eine Geschichte ausdenkt und schon war die Geschichte von der ungleichen Freundschaft von Pupsi und Stinki geboren. Was gibt schließlich ein besseres Dreamteam ab? Apropos Dreamteam- kein Kinderbuch ohne Illustrationen. Also holte sich Sebastian einfach den Comic- Zeichner Jörn Stollmann mit ins Boot und das Buchprojekt war perfekt.
Der Schreibstil ist so lustig und es sind immer kleine Anekdoten eingebaut, die die Kleinen zum Lachen bringen. Schon mal etwas von fliegenden Zahnbürsten mit Schokozahnpasta gehört? Nein? Na dann nichts wie los! Bestellt euch das Buch, das übrigens auch ein tolles Geschenk für jeden Fitzek Fan ist, mit der ISBN 978- 3- 629- 14237- 5 für 12,99€ unter anderem HIER auf der Website vom Pattloch Verlag.

Du bist großartig #Werbung

Es gibt Momente im Leben, da kann man eine Extraportion Mut gut gebrauchen, besonders die Kleinen unter uns. Egal, ob die Monster unterm Bett einen mal wieder nicht schlafen lassen, oder in der Schule ein Gedicht vor der Klasse aufgesagt werden muss, mit den Mutkärtchen von Katja Jäger in der Hosentasche, hat man die beste Unterstützung, die man sich vorstellen kann.
Insgesamt besteht das Set aus 50 Mutmach- Kärtchen, wovon alle Motive sogar doppelt enthalten sind. Somit kommt bei Geschwistern kein Streit auf, wenn sich beide die selbe Karte als Talisman ausgesucht haben. Sie enthalten Botschaften, wie:

- Ich denk an dich
- Du bist großartig
- Weiter so
- In dir steckt ein Löwe
- Du bist etwas ganz besonderes
- Du bist nie allein- löwenstarkes Ehrenwort
- Nur keine Angst
- Du bist spitze
- Glaub an dich
- Du bist löwenstark
- Alles halb so schlimm
- Niemand ist so toll wie du
- Lass den Kopf nicht hängen
- Du bist einmalig
- Nichts ist unmöglich
- Ich drück dir die Pfoten
- Immer einen Schritt nach dem anderen
- Du schaffst das
- Nur Mut
- Trau dich
- Jetzt oder nie
- Nur nicht aufgeben
- Du bist einfach wunderbar
- Das ist dein Tag
- Toi, toi, toi

Ich finde die Kärtchen großartig und der kleine Löwe mit seiner Latzhose und dem geringelten Pullover, der in jedem Motiv vorkommt ist zudem noch zuckersüß.
Bestellt euch die löwenstarken Mutkarten unter anderem HIER im Pattloch Verlag für nur 6,99€


Dienstag, 13. Februar 2018

Nach der Wiesn ist vor der Wiesn #Werbung

Ich finde ja grundsätzlich, dass man nie genug Kleider haben kann und so eins, zwei, drei oder fünf Dirndl machen sich im Schrank doch auch ganz gut. Gewisse Basics, wie das kleine Schwarze oder Jeans, Shirt und Blazer sollte jeder Zuhause haben. Bei mir zählt ein Dirndl definitiv zur "Basisausstattung" ;-) Schließlich ist bei Kleidungsstücken, die zeitlos sind, das schlechte Gewissen nach dem nächsten Shoppingrausch nur halb so groß.
Jedenfalls bin ich dieses Jahr schon zeitig auf Dirndl- Suche und bei High Heels Perfect fündig geworden. Dort gibt es die Trachten nämlich das ganze Jahr über und der Versand ist unkompliziert und schnell. Gute Gründe also, um uns den Shop einmal näher anzuschauen.

Selbstverständlich kommen auch die Schuhliebhaber unter euch keineswegs zu kurz, wie der Name des Shops schon verrät habt ihr in zahlreichen Kategorien die Wahl zwischen Stiefel, Pumps, Sandaletten und sogar Plateau- Schuhen. Außerdem findet ihr auch eine große Auswahl an Negligés, Corsagen und Strümpfen.
Aber das war noch lange nicht alles. Auch wenn man es bei dem Shopnamen nicht vermuten mag- Kostüme, Trachten, Pin- Up Couture und passende Accessoires sind ebenso zu finden. Aber Vorsicht- hier besteht für einen Kleiderholic absolute Suchtgefahr und ich übernehme keine Haftung für überzogene Konten und ausgereizte Kreditkarten.

Meine Wahl fiel also auf eine hübsche Tracht aus dem Hause Dirndline.






Das Dirndl ist aufwendig gearbeitet und in einem schönen dunklen Pink gehalten. Am Ausschnitt befindet sich eine rosa abgesetzte Zierborte und die passende Schürze wird gleich mitgeliefert. Besonders hat mir die Qualität der Zierschnürung mit den traditionellen Dirndlösen gefallen.




Beachtet bitte, dass ihr das Kleid mindestens eine Nummer größer bestellt, da die Trachten von Dirndline generell immer etwas schmaler ausfallen und so ein Dirndlstoff ja nun mal null komma null nachgibt. Also lieber größer bestellen, damit die Riesenbrezen auch nicht das Kleid sprengen und man auch mal eine Maß mehr trinken kann ;-)
Die auf den Bildern gezeigte Dirndlbluse ist nicht im Lieferumfang enthalten, da man die Dirndl theoretisch auch ohne tragen kann, und muss separat mitbestellt werden. Ich persönlich finde aber, dass es mit Bluse wesentlich schöner aussieht.
Der Reißverschluss befindet sich praktischerweise an der Seite und ist so raffiniert genäht, dass man ihn kaum sieht. Die aufgestickten Pailetten und Perlen sorgen zudem für eine edle Optik und sind auch nach der Reinigung noch an Ort und Stelle.



Wer jetzt noch auf der Suche nach passenden Accessoires ist, findet auf High Heels Perfect ebenfalls den perfekten Trachtenhut, um das Outfit abzurunden. Oder vielleicht soll es ja lieber eine Trachtenhose sein?

Nach dem Fotoshooting durften die Requisiten selbstverständlich standesgemäß aufgegessen werden. So haben wir das Lebkuchenherz nicht mit dem Herzmadl, sonderen dem Herzhundl geteilt und alle waren satt und zufrieden :-)




Schaut doch gern mal HIER im Shop vorbei und stöbert euch durch die unzähligen Kleider und Trachten. Auf ein Kleid mehr oder weniger im Schrank kommt es doch ohnehin nicht an, oder?
 

Du bist HAMMER... #Werbung #Giveaway

...wie du dich bewegst, in dem Outfit *sing* . Tja, meine Lieben, den Culcha- Candela- Ohrwurm gibt es heute gratis zum Blogpost obendrauf- gern geschehen.
Wer mich kennt, der weiß, dass ich Alkohol sehr oft nach der Attraktivität des Etikettes aussuche. So wirklich enttäuscht wurde ich dabei noch nie ;-) So ging es mir auch beim Hammer Schnaps aus dem Hause EFAG. Vielleicht hat der ein oder andere ja nach meinem letzten Post über den Ficken Likör sich ein oder zwei Flaschen bestellt und sich auch schon über die grandiose Verpackung amüsiert. Für alle, die kurz darüber nachgedacht haben, also nochmal kurz der Hinweis- bitte nicht mit der Kreissäge öffnen.



Schauen wir doch mal, was genau auf der hübschen Banderole steht:

"
Das ist der HAMMER. Mit diesem Spruch startet nicht nur die Lehre eines handelsüblichen Zimmermanns, sondern er ist auch die Antwort auf die Frage nach dem besten Drink, den das Schnapsregal gerade hergibt.
Bevor du deine Zeit also mit irgendwas zu trinken verschwendest, schnapp dir Hammer und gönn deinen gelangweilten Geschmacksknospen eine Portion Power.
                                                                                                                                                     "






Ihr könnt den Kräuterlikör pur mit ein bisschen Eis und etwas Zitrone genießen, oder ihr mixt was das Zeug hält. Zum Beispiel mit Sekt, Milch oder Cola. Mein Favorit neben dem puren Genuss ist allerdings die Mischung mit Ginger Ale- oberlecker!



Auf der Website steht, dass HAMMER geschmacklich gesehen, das Beste aus Rum, Cognac, Kräuter, Whisky und Frucht vereint. Ich würde ja zu gern wissen was drin ist. Den Geschmack kann man schwierig beschreiben- ein fruchtiger Kräuter mit leichter Süße? Probiert´s einfach mal aus, falls ihr nicht schon längst auf einer Party in den Genuss gekommen seid. Selbstverständlich gibt es im Shop auch noch allerhand Merchandise zum guten Tropfen dazu. Wie wäre es beispielsweise mit einem coolen Shirt, einer riesigen Flagge oder einem Hammer- Zwilling mit Mini- Handschellen?



Ihr könnt euer Glück auch gern auf meinem Blog versuchen, denn bis zum 24.02.2018 könnt ihr dort eins von insgesamt drei HAMMER- Sets bestehend aus einer Flasche 0,7l und einer stylischen 1,5m x1,0m großen Fahne gewinnen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist eine Mail an homeoftaste@gmx.de zu schreiben und mir zu verraten, ob ihr den HAMMER Schnaps schon mal irgendwo getrunken habt und mit wem ihr die Flasche gerne teilen möchtet. Die Gewinner werden dann ausgelost und bekommen am 25.02.2018 direkt eine E Mail von mir.

Ich halte euch die Daumen und stöbere derweile mal HIER im Onlineshop weiter., ihr auch? Aber immer dran denken- bitte geht verantwortungsbewusst mit dem Genuss von Alkohol um.

Montag, 12. Februar 2018

Urlaubsplanung die Zweite #Werbung

Auch heute dreht sich alles nochmal um Reiseführer und die perfekte Urlaubsplanung. Unterstützung bekam ich diesmal vom Michael Müller Verlag. Den Verlag aus dem schönen Erlangen gibt es schon seit 1979 und der Slogan "Soviel Handgepäck muss sein" könnte wohl treffender nicht sein.



Die ausführlichen Bücher aus dem Verlag lassen planungstechnisch wirklich keine Wünsche offen und punkten mit zahlreichen Fotos, Karten und unzähligen Tipps, die einen auch mal abseits der klassischen Touri- Attraktionen durch die Wunschdestination führen. Für mich einer der ausschlaggebenden Punkte, da ich nicht als klassischer Tourist von einem Fotospot zum nächsten pilgere, um mich mit hunderten anderen um das perfekte Foto zu drängen. Bis auf den Besuch einiger Klassiker und Sehenswürdigkeiten, bei denen man einfach gewesen sein muss, bevorzuge ich das Erkunden einer neuen Stadt wie ein Einheimischer. Das heißt für mich, wenn Verpflegung im Hotel, dann maximal Frühstück, ansonsten ist mein Motto auf Reisen "Go where the locals are".
Probiert es mal aus, es ist großartig. Geht nicht immer in Restaurants, die ihr schon tausendfach auf Instagram und Co gesehen habt, sondern schlürft eure Wiener Melange in einem kleinen Café in einer Seitenstraße in Wien, esst in einem stylischen Bistro gemeinsam mit den Bänkern in London ein Sandwich und kauft in Prag in einem einfachen Supermarkt zusammen mit der Oma von nebenan Zutaten für ein leckeres Abendessen ein und macht die Küche in eurem Hostel unsicher.
Taucht einfach in die andere Kultur ein und werdet Teil der Stadt!

Habt ihr dann noch einen City- Guide in der Tasche, kann nichts mehr schiefgehen. Diese sind etwas kompakter, als ihre "dickeren" Brüder. Lasst euch davon aber nicht täuschen, denn wenn ich kompakter sage, rede ich trotzdem von über 250 Seiten (zum Vergleich: der "normale" Norwegen Ratgeber aus dem Micheal Müller Verlag hat über 700).
Den Aufbau möchte ich euch gern am Beispiel London einmal kurz aufzeigen.
Bevor euch der Autor einige Touren ausführlich schildert, gibt es zu Beginn einen kleinen Crashkurs in dem Kapitel "Orientiert in London". Es erwarten euch Info´s zur Stadt und den einzelnen Stadtvierteln, genauso wie Sightseeing- Klassiker und Alternativen dazu. Selbstverständlich dürfen auch die drei Punkte Essen gehen, Ausgehen und Shopping nicht fehlen. Habt ihr dann schon mal einen groben Überblick über eure nächste Urlaubsdestination bekommen, geht es ans Eingemachte- die Touren. Dabei hat der Autor Ralf Nestmeyer ganze Arbeit geleistet und euch für London insgesamt 18 Wege durch die Stadt zusammengestellt. Erkundet Londons Finanzzentrum, das trendige Künstlerviertel Bloomsbury, das Nobelviertel Hampstead, das Ausgeh- und Shopping- Paradies Soho & Convent Garden und noch ganz viel mehr. Ich glaube, gerade London ist eine Stadt, wo man nie behaupten kann alles gesehen und überall gewesen zu sein.

Habt ihr euch eure Touren ausgesucht, könnt ihr euch Zuhause noch ein wenig mit Hintergrundinfo´s zu Stadtgeschichte, Währung, dem Reisen mit Kindern, dem Kultur- und Nachtleben, sowie zu Unterkünften und Restaurants die Zeit bis zur Abreise vertreiben.





Die beiden City- Guides für London und Wien haben mich jeweils im Handgepäck in die Destinationen begleitet. Als Einstimmung auf meinen geplanten Skandinavien- Roadtrip mit meinem Papa im Juni, arbeite ich mich gerade durch die Reiseführer Kopenhagen, Südschweden und Norwegen, wenn auch letzteres Land höchstwahrscheinlich bis November warten muss.
Ich kann es jedem nur ans Herz legen. Die Werke aus dem Michael Müller Verlag sind so viel mehr, als "nur" ein Reiseführer. Sie sorgen für Fernweh und Vorfreude und vor allem ein sicheres Gefühl, egal auf welchem Fleckchen Erde ihr euch gerade befindet.




Über 220 City-, Wander-, Regional- und Ländertitel gilt es zu entdecken. Stöbert euch doch HIER auf der Website mal durch. Falls ihr noch kein Reiseziel in Aussicht habt, findet ihr sicher eins, zwei oder auch ganz viele ;-)

Samstag, 10. Februar 2018

Die Welt ist ein Buch... #Werbung

Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon. Und wenn das der größte lateinische Kirchenlehrer Aurelius Augustinus schon festgestellt hat, dann muss da wohl was Wahres dran sein, oder?
Neue Orte zu entdecken ist großartig. Einfach Koffer packen und los klingt natürlich verlockend, wenn man aber, wie ich, als Soloreisende unterwegs ist, sollte man schon ein wenig Zeit im Vorfeld in die Planung investieren. Ich nutze dazu neben dem World Wide Web sehr gern die verschiedenen Reiseführer aus dem DuMont Reiseverlag.



Ihr kennt sicher alle die Dumont Reiseführer beziehungsweise die klassischen Marco Polo Bücher, die es für wohl alle Ecken dieser Erde gibt. Außerdem gehören zum Verlag auch noch die lonely planet Reiseführer und die tollen Bildatlanten. Aber mal der Reihe nach. Starten wir doch mit Marco Polo- ich wette jeder Weltenbummler hat mindestens ein Buch aus der Reihe im heimischen Bücherregal stehen.





Es gibt viele Gründe, warum genau diese immer den Weg in mein Handgepäck finden- sie sind klein, handlich und nicht zu schwer. Enthalten, je nach Destination, einen U- Bahn- Fahrplan auf der Umschlagseite, und außerdem einen Stadtplan. Ich hab mich immer gefragt, wer in Zeiten des Smartphones noch mit einer Papierkarte durch die Gegend irrt und hab mich letzten August im wunderbaren London selbst dabei erwischt :-).

Inhaltlich sind die Reiseführer folgendermaßen aufgebaut:

- Insider- Tipps
- Best of...
- Auftakt
- Im Trend
- Fakten, Menschen & News
- Sehenswertes
- Essen & Trinken
- Einkaufen
- Am Abend
- Übernachten
- Erlebnistouren
- Mit Kindern unterwegs
- Events, Feste & Mehr
- Links, Blogs, Apps & Co.
- Praktische Hinweise
- Cityatlas & Straßenregister
- Bloß nicht!

Sie enthalten alle wichtigen Informationen, die man vor Ort braucht und der U- Bahn Plan war in London wirklich Gold wert, obwohl ihr euch eigentlich gar nicht verlaufen könnt. An jedem Eingang stehen Mitarbeiter der Tube, die gern und vor allem sehr nett den Weg erklären. Sagt einfach die Station, an der ihr aussteigen wollt und sie helfen euch kompetent weiter. Tubefahren in London- ein Kinderspiel, was ich sehr vermisse. Übrigens- auch wenn euch in jedem Reiseführer geraten wird um Himmels Willen immer während der sogenannten Off- Peak- Zeiten die U- Bahn zu nutzen, macht euch den Spaß einmal und fahrt früh morgens, oder am späten Nachmittag gemeinsam mit den geschäftigen Londoner Bänkern von den Randbezirken in die City oder wieder nach Hause. Ihr werdet staunen, wieviele Menschen in einen Waggon passen ;-).
Besonders schön sind übrigens die vorgeplanten Erlebnistouren aus den Marco Polo Reiseführern. Auf einen Blick seht ihr, wo Start und Ziel ist, wie lang die Strecke ist und wieviel Zeit und gegebenenfalls Eintrittsgelder ihr dafür einplanen müsst. Für London kann ich euch die Tour 4 empfehlen mit dem Namen "Ein Spaziergang nicht nur für Sonntags", die euch unter anderem durch Kensington Gardens und den Hyde Park führt. Ein atemberaubender Ort, auch wenn ich mein Herz an einen anderen verloren habe- den Finsbury Park. Aber zu meiner Zeit in London und Wien gibt es ganz bald an anderer Stelle ausführliche Berichte :-)

Hier schonmal die ISBN Nummern für Wien 978- 3- 8297- 2935- 2 und London 978- 3- 8297- 2823-2. Preislich liegen die Marco Polo Reiseführer bei je 12,99€.

Wusstet ihr, dass die längste U- Bahn- Linie in London die Central Line mit ganzen 74 Kilometern ist, oder dass die Sitzplatzauslastung an der Wiener Staatsoper unglaubliche 98,8 Prozent beträgt. Das und noch ganz viel mehr findet ihr in den Dumont direkt Reiseratgebern. Diese eignen sich perfekt für jüngere Reisende, die coole Orte entdecken wollen. Auch hier darf natürlich die herausnehmbare  Karte nicht fehlen, hinter der sich sogar noch ein Suchspiel befindet.




Den inhaltlichen Aufbau möchte ich euch gerne am Londoner Beispiel zeigen:

- Das Beste zu Beginn
- Das ist London
- London in Zahlen
- Was ist wo?
- Augenblicke
- Ihr London- Kompass
- Londoner Museumslandschaft
- Town Houses und Paläste
- Fast auf dem Land- Hampstead
- Pause. Einfach mal abschalten.
- In fremden Betten
- Satt & glücklich
- Stöbern & Entdecken
- Wenn die Nacht beginnt
- Hin & weg
- O- Ton- London

Ganz egal, ob ihr auf der Suche nach dem besten Wiener Schnitzel, dem angesagtesten Pub oder dem schönsten Park seid- ihr findet neben vielen Fotos und Illustrationen jede Menge Anregungen für einen ereignisreichen Urlaub. Auch für die Dumont Direkt Bände gilt- klein, handlich und perfekt für die Handtasche. Das Einzige, was mir hier fehlt, ist der U- Bahn- Plan direkt im Umschlag.
Hier die ISBN Nummern für Wien 978- 3- 7701- 8434- 7 und London 978- 3- 7701- 8366- 1, beide erhältlich für jeweils 11,99€.

Tony und Maureen Wheeler, die Gründer von Lonely Planet waren der Überzeugung, dass ein guter Reiseführer drei Dinge erfüllen sollte: informieren, bilden und unterhalten. Die Wiener Ausgabe konnte mich jedenfalls überzeugen und war auch als Reiselektüre mit an Bord.
Lonely Planet ist sicher jedem von euch ein Begriff- egal, ob als klassischer Reiseführer, Internetseite oder Magazin. Die Marke ist quasi der Inbegriff von Fernweh.
 



Auf abenteuerlustige Reisende in Wien warten die vier großen Kapitel Reiseplanung, Wien erkunden, Wien verstehen und Praktische Informationen. Auch hier sind wieder vorgeplante Touren und Stadtspaziergänge aufgeführt und ihr könnt mit dem Lonely Planet Reiseführer ganz gelassen in den Urlaub starten und bei einer Tasse Wiener Melange und einem Stück Sachertorte euren Aufenthalt planen. Letztere wird meiner Meinung nach vollkommen überschätzt und war mir viiiiieeeel zu süß. Aber die Erwartungen waren zugegebenermaßen auch ziemlich hoch, schließlich ist es DAS Gebäck in Wien und es halten sich viele Gerüchte und Geheimnisse um die richtigen Zutaten. Trotzdem gehört´s zum ersten Besuch in der kaiserlichen Stadt dazu, wie ein Besuch des Schlosses und der Oper.
Kleiner Tipp von mir- Regenschirm einpacken! Ironischerweise hatte ich in London in der selben Woche strahlenden Sonnenschein und bin sogar noch etwas braun geworden, brauchte in der österreichischen Hauptstadt hingegen nach anfänglichen 30 Grad Hitze, fast ein Gummiboot. 
Insgesamt stehen euch in dem Führer 38 detaillierte Karten und mehr als 300 Tipps für Hotels, Restaurants, Touren und Natur zur Verfügung. Erhältlich ist er für 17,99€ mit der ISBN 978- 3- 8297- 4554- 3.



Last but not least- die Dumont Bildatlanten, die weniger ein Reiseführer im klassischen Sinne sind, sondern viel mehr ein Magazin, das mit seinen großen Bildern unglaublich Lust auf Urlaub macht. Egal, ob Bayerischer Wald, Sydney oder Danzig- weit über 100 verschiedene Atlanten warten darauf, von euch durchstöbert zu werden. Preislich sind sie mit gerademal 9,95€ sehr erschwinglich.
Neben praktischen Insidertipps, Stadtkarten und fantastischen Fotos, findet ihr auch alle wichtigen Öffnungszeiten und Shopping- Empfehlungen. Einfach perfekt, um sich bei einer Tasse Tee schon mal auf den Urlaub einzustimmen. Ich persönlich packe die Bildatlanten auch gern zu einem Geschenk zusammen. Gemeinsam mit einer landestypischen Leckerei wird daraus im Handumdrehen ein schönes Präsent.




Stöbert doch einfach HIER im Onlineshop von DuMont ein bisschen nach Planungshelfern und Inspiration für eure nächste Traumreise.

Mittwoch, 7. Februar 2018

Und der letzte Blick auf das Meer ist schon viel zu lang her...

Na, wann war euer letzter Blick auf das Meer? Meiner war letzten August, aber leider nur aus dem Flugzeugfenster :-(
Das mit dem Meer ist ja so eine Sache- am Meer geht´s uns besser, die Probleme des Alltags sind auf einmal nur noch halb so groß und wir können stundenlang nur dort sitzen und uns gut fühlen. Da der Lottogewinn aber leider auf sich warten lässt, verschiebt sich das mit dem Haus am Meer noch etwas. Wer sich trotzdem ein bisschen maritimes Flair in die vier Wände oder besser gesagt, auf´s Boot holen möchte, für den ist die "On Tour" Geschirrlinie von Kahla Porzellan genau das Richtige.







Die "On Tour" Serie wurde speziell für Segler, Yacht- oder Motorbootbesitzer entworfen und passt nicht nur Dank des maritimen Designs, sondern auch durch die spezielle Magic Grip Beschichtung an der Unterseite hervorragend in die Kajüte.
Dieser Silikonring verhindert das Rutschen auch bei starkem Wellengang und sorgt für einen sicheren Halt auf Untergründen aus Holz, Kunststoff, etc..
Dank dem Silikon könnt ihr problemlos euer "On Tour" Geschirr stapeln ohne dabei euren Kapitän mit lautem Scheppern aus dem Schlaf zu reißen. Auch eure Oberflächen sind dadurch vor Kratzern optimal geschützt.

Momentan könnt ihr euer Service aus folgenden Produkten zusammenstellen:

- Pastateller 22cm
- Kuchenteller 21,5cm
- Milchkaffeeschale 0,5l
- Snackteller 14cm
- Essteller 26,5cm
- Minisnackteller 10cm
- Henkelbecher 0,3l

Außerdem habt ihr noch die Möglichkeit euch das 14- teilige Set zu bestellen, bestehend aus je 2 der oben genannten Artikel. Allerdings gibt es dieses momentan "nur" in reinem Weiß. Ich finde das blaue Design "Blue Harbour" ja besonders hübsch. Das Navyblau harmoniert perfekt mit den goldenen Akzenten und ich träume mich jedes Mal ans Meer, wenn ich meinen Kaffeebecher in der Hand halte.
Optisch am allermeisten punkten kann bei mir die Linie "Sail Away". Das ist das weiße Porzellan mit den dunkelblauen und goldenen filigranen Dekoren. Ein absolutes Muss für jeden, der sich mit dem Meer verbunden fühlt. Übrigens ist es doch auch eine super Geschenkidee zum bestandenen Bootsführerschein, findet ihr nicht?

Die Kahla "On Tour" Serie ist übrigens mikrowellenfest und spülmaschinengeeignet. Wer aber besonders lange etwas von seinem schönen Geschirr haben möchte, der kümmert sich lieber persönlich um die Reinigung und spült mit der Hand. Wer hat schon einen Geschirrspüler auf dem Segelboot ;-)


Außerdem könnt ihr verschiedene Teile aus der Linie auch clever kombinieren. So dient euch der Snackteller ebenso als Deckel oder Unterteller für euren Henkelbecher.
Wer also auf hoher See nicht auf Design verzichten möchte, der sagt dem langweiligen Melamingeschirr den Kampf an und stattet sich im Onlineshop von Kahla direkt HIER mit dem innovativen und stylischen Geschirr aus. Da steht dem Candlelightdinner beim nächsten Segelausflug doch nichts mehr im Weg, oder?